Alle Kategorien
Suche

Kastanien pflanzen - Anleitung

Kastanien pflanzen - Anleitung2:05
Video von Lars Schmidt2:05

Herbstzeit ist Kastanienzeit. Gerade Kinder mögen Kastanien und sammeln sie gern, um damit zu basteln. Wer gerne einen Kastanienbaum im eigenen Garten hätte, kann ihn ganz leicht selbst pflanzen. Hier finden Sie die Anleitung dazu.

Der Kastanienbaum (Rosskastanie oder auch Aesculus hippocastanum) ist in Deutschland weit verbreitet. Im Frühjahr trägt er hübsche Blüten, die sich über den Sommer zu Kastanien entwickeln. Im Herbst fallen die reifen Kastanien dann zahlreich von den großen Bäumen. Gerade zur Freude der Kinder, die sie gerne sammeln, um damit zu basteln. Im heimischen Garten ist der Kastanienbaum zudem sehr dekorativ. Ihn selbst zu pflanzen ist sehr einfach, hier finden Sie zwei simple Möglichkeiten dazu.

Ziehen Sie Kastanien mit Watte

  1. Sammeln Sie eine große, reife Kastanie (sie sollte noch frisch und nicht ausgetrocknet sein).
  2. Legen Sie ein Stück Watte in eine Schale.
  3. Befeuchten Sie die Watte so, dass sie vollgesogen ist.
  4. Setzen Sie die Kastanie in die Mitte der Watte, mit der weichen Seite nach unten (die Kastanie sollte tief genug in der Watte sitzen, um genug Feuchtigkeit aufnehmen zu können).
  5. Stellen Sie die Schale an einen schattigen Ort, und sorgen Sie dafür, daß die Watte stets feucht ist (es sollte aber kein Wasser in der Schale stehen).
  6. Jetzt können Sie zusehen, wie Ihre Kastanie Wurzeln zieht und austreibt.
  7. Ist Ihr Kastanien-Ableger weit genug entwickelt, pflanzen Sie ihn in einen Topf mit Erde und gießen ihn regelmäßig.
  8. Stellen Sie den Kastanien-Topf am besten nach draußen, damit er sich an die Witterung gewöhnen kann.
  9. Ist ihr Ableger zu einem kleinen Kastanien-Bäumchen herangewachsen, können Sie ihn in Ihrem Garten einpflanzen und die erste Zeit weiterhin regelmäßig gießen.

Pflanzen Sie sie in Erde

  1. Sammeln Sie eine große, reife Kastanie (sie sollte noch frisch und nicht ausgetrocknet sein).
  2. Setzen Sie die Kastanie in einen Topf mit Erde, oder suchen Sie sich einen schönen Ort in Ihrem Garten, an dem der Kastanienbaum genug Platz zum Wachsen hat, und pflanzen ihn dort in den Boden.
  3. Gießen Sie die Kastanie nun regelmäßig, aber nicht zu stark, damit sie nicht schimmelig wird.
  4. Jetzt können Sie in den nächsten Wochen zusehen, wie ihr kleiner Kastanienbaum durch die Erde bricht und wächst.
  5. Haben Sie die Kastanie in einen Topf gepflanzt, können Sie sie in den Garten umsetzen, sobald sie genügend Wurzeln gezogen hat.
  6. Gießen Sie Ihr Kastanienbäumchen die ersten Wochen regelmäßig.

Die erste Variante ist etwas aufwendiger, dafür hat sie den Vorteil, daß Sie zuschauen können, wie die Kastanie austreibt. Diese Beobachtung kann sehr interessant sein. Außerdem könnte Ihr Ableger einen eventuellen kalten Winter nicht unbeschadet überstehen. Deshalb wäre es zu empfehlen, ihn erst im nächsten Frühjahr in den Garten umzupflanzen. Man sollte allerdings, bevor man einen Kastanienbaum pflanzt, bedenken, dass er bis zu 30 Metern hoch wachsen kann.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos