Alle Kategorien
Suche

Modelposen lernen - so gelingt ein Fotoshooting

Modelposen lernen - so gelingt ein Fotoshooting1:56
Video von Laura Klemke1:56

Sie haben ein Termin in einem Fotostudio und wollen besonders schöne Bilder erhalten? Oder haben Sie den Traum ein richtiges Model zu werden? Für beide Fälle sollten Sie verschiedene Modelposen erlernen.

Was Sie benötigen:

  • Spiegel

So erlernen Sie verschiedene Modelposen

Wie bei allem hilft auch für das Erlernen verschiedener Modelposen nur üben, üben, üben. Ohne Spiegel gelingt dies natürlich nicht.

  • Besonders wichtig ist ein schöner Gesichtsausdruck. Üben Sie verschiedene Gesichtsausdrücke vor dem Spiegel. Gehen Sie dabei von verträumt, über traurig und fröhlich, bis hin zu wütend. Wiederholen Sie die verschiedenen Ausdrücke immer wieder, sodass Sie sie auch abrufen können, wenn Ihnen kein Spiegel zur Verfügung steht.
  • Lassen Sie sich von Modelbildern inspirieren. Egal ob online oder in Zeitschriften. An echten Fotos von richtigen Models kann man verschiedene Modelposen und vor allem Gesichtsausdrücke am besten erkennen und somit später üben.
  • Benutzen Sie Bilder und Fotos, auf denen besonders schöne oder interessante Modelposen und Gesichtsausdrücke zu sehen sind, als Vorlage zum Üben.
  • Eine Sammlung an schematischeren Modelposen kann Ihnen außerdem besonders gut helfen, verschiedene Posen zu erlernen. Üben Sie nicht nur schöne Standardposen, sondern auch ungewöhnlichere Modelposen, um Ihr Spektrum zu erweitern.
  • Achten Sie bei den Modelposen auch immer auf die Details. Damit ein Bild schön wird, muss jede Kleinigkeit stimmen. Insbesondere bei der Arm-, Schulter- und Handhaltung werden oft Fehler gemacht.
  • Wichtig fürs Modeln ist im übrigen immer, die richtige Körperspannung zu haben.

Ratschläge für ein gelungenes Shooting

Um vor der Kamera gut dazustehen, müssen Sie nicht unbedingt die perfekten Modelmaße haben. Viel wichtiger ist die richtige Körperspannung.

  • Wie Sie an einigen Modelposen sicherlich festgestellt haben, benötigen Sie einen guten Gleichgewichtssinn. Durch Üben und durch Sport und spezielle Übungen, wie zum Beispiel beim Yoga, können Sie Ihren Gleichgewichtssinn stärken.
  • Sie brauchen unbedingt Körperspannung, da Sie beim Fotografen sicherlich einige Positionen länger halten müssen, ohne dabei Details zu vernachlässigen. Hier hilft in erster Linie nur Sport. Insbesondere die Rücken- und die Bauchmuskulatur sollten Sie stärken. Diese sind im Übrigen auch für eine aufrechte Körperhaltung im Alltag unerlässlich.
  • Wenn Sie nur ein privates Shooting haben, sollten Sie sich insbesondere wohlfühlen. Denn nur so erhalten Sie eine schöne Ausstrahlung. Wählen Sie also Kleidung, die Ihnen gefällt, und tragen Sie ein schönes Make-up auf, das zu Ihnen passt.
  • Wenn es sich nicht um ein professionelles Shooting handelt, üben Sie mehrfach mit einem Freund oder einer Freundin die Posen. Beim Shooting kann diese Person Sie dann auf Fehler in Ihrer Körperhaltung aufmerksam machen.

Verwandte Artikel