Fehler 3014 beim Updaten oder Wiederherstellen

Wenn Sie Ihr Apple-Gerät updaten oder wiederherstellen möchten, kann es unter Umständen passieren, dass iTunes keine Verbindung zum Apple-Server aufbauen kann und Ihnen deshalb der Fehler 3014 angezeigt wird.

  • Um diesen Fehler zu beheben, müssen Sie verschiedene Software- und Interneteinstellungen überprüfen und dabei am besten nach jeder Bearbeitung erneut probieren, Ihre Apple-Gerät zu updaten oder wiederherstellen zu lassen.
  • Oftmals kann der Fehler 3014 aufgrund einer veralteten iTunes-Version entstehen. Laden Sie sich deshalb zunächst einmal die derzeit aktuelle iTunes-Version herunter oder aktualisieren Sie iTunes mit der Option "Nach Updates suchen", die Sie im "?"-Menü finden.
  • In seltenen Fällen kann die Verbindung nicht aufgebaut werden, weil das Datum Ihres Computers von dem Datum des Apple-Servers abweicht. Kontrollieren Sie deshalb die Richtigkeit Ihres Datums und Ihrer Uhrzeit. 
  • Überprüfen Sie zudem, dass Sie über eine laufende Internetverbindung verfügen, die auch nicht nach einiger Zeit kurzfristig abbricht. Zum Testen könnten Sie dafür zum Beispiel ein Webradio über iTunes abspielen lassen.
  • Wenn Sie eine Firewall und/oder einen Router verwenden sollten, müssen Sie diese so einstellen, dass weder die Adresse des Apple-Servers "gs.apple.com" noch die Ports "80" und "443" blockiert werden.
  • Kontrollieren Sie zuletzt, ob Sie nicht einen Proxy für Ihre Internetverbindungen eingestellt haben, der die Verbindung zum Apple-Server blockiert oder abbrechen lässt. Deaktivieren Sie diesen am besten für die den Update- oder Wiederherstellungsvorgang.

DNS-Fehler bei iTunes beheben

Manchmal kann der Fehler 3014 auch dadurch verursacht werden, dass die Hosts-Datei Ihres Computers falsch eingestellt ist.

  • Die Datei kann dazu verwendet werden, um bestimmten Hostnamen eine feste IP zuweisen zu lassen. Ein Hostname ist dabei vereinfacht gesagt die komplette Adresse einer Website.
  • Wenn dem Apple-Server "gs.apple.com" eine IP zugewiesen wurde und der Server nicht unter dieser IP erreichbar ist, können Sie keine Verbindung mit Ihrem Computer aufbauen.
  • Um die Hosts-Datei zu überprüfen, müssen Sie die Datei "Hosts" mit einem Texteditor öffnen. In Windows finden Sie die Datei, indem Sie im Windows-Ordner die Ordner "system32", "drivers", "etc" und zum Schluss "hosts" öffnen. Sollten Sie einen Mac verwenden, können Sie die Datei unter "etc" und "hosts" bzw. teilweise auch unter "private", "etc" und "hosts" finden. 
  • Durchsuchen Sie dann die Datei nach Einträgen, in welchen Sie "gs.apple.com" oder "apple.com" finden.
  • Sollten Sie einen solchen Eintrag finden, löschen Sie die komplette Zeile und speichern Sie danach die Datei ab.
  • Manchmal kann es sein, dass die DNS-Einstellungen, also die Auflösung eines Hostnamens in die jeweilige IP-Adresse, im Cache Ihres Computers zwischengespeichert werden. Um die DNS-Änderungen Ihrer Host-Datei zu aktualisieren, müssen Sie deshalb auch noch den Cache leeren.
  • Bei Windows müssen Sie dazu unter "Ausführen" (Windows-Taste und "R") den Befehl "ipconfig /flushdns" durchführen lassen. Beim Mac müssen Sie bei Mac OS X Tiger (10.4) im Terminal den Befehl "lookupd-flushcache" ausführen und bei Mac OS X Leopard (10.5 und aufwärts) "dscacheutil-flushcache" verwenden.