Alle Kategorien
Suche

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel - Erklärung für den Seglergruß

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel - Erklärung für den Seglergruß1:45
Video von Jojo Hansen1:45

Für uns ist die Einbindung der unterschiedlichsten Sprichwörter in die Kommunikation ganz verständlich. Aber nur über die wenigsten Sprichwörter wissen wir mehr, was sie bedeuten und woher die Sprichwörter stammen. So auch mit dem sehr bekannten Sprichwort "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel".

Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung, was das Sprichwort "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" im Allgemeinen bedeutet und welche Bedeutung hinter den einzelnen Wörtern des Sprichwortes steckt.

Allgemeine Bedeutung des Ausdrucks

  • Bei dem Sprichwort "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" handelt es sich um einen umgangssprachlichen Seefahrergruß.
  • Mit dem Sprichwort wollte der Seefahrer ursprünglich seinem Gegenüber viel Glück wünschen.
  • Vor allem im norddeutschen Raum ist das Sprichwort "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" sehr bekannt und beliebt.

Die genaue Bedeutung des Sprichwortes "Immer eine Handbreit Wasser unter Kiel"

  • Die Handbreite stellt ein altes Längenmaß dar und wird auf zwei verschiedene Arten definiert. Unter der Handbreite wird zum einen der Abstand von der linken bis zur rechten Handkante verstanden. Zum anderen wird beim Längenmaß der Handbreite zustätzlich noch der Daumen in die Breite mit einbezogen mit einbezogen.
  • Unter dem Kiel wird der unterste Längsverbund des Schiffrumpfes verstanden.
  • Somit möchte man seinem Gegenüber mit der Aussprache des Sprichwortes wünschen, dass das Gegenüber immer genug Wasser unterm Schiff hat, damit das Schiff nicht auf den Grund aufläuft.
  • Auf das Glückwünschen bezogen bedeutet das Sprichwort "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel", dass man immer so viel Glück haben soll, dass man gut durch das Leben kommt und nicht ins Stocken oder Verzweifeln gerät.
  • Ein zu vergleichendes Sprichwort wäre das Sprichwort "Hals- und Beinbruch", was man sich gegenseitig beim Ausüben der verschiedensten Sportarten wünscht.
  • Häufig wird das Sprichwort auch bei der Taufe von Schiffen eingesetzt, um dem Schiff auf all seinen Fahrten auf den Weltmeeren viel Glück zu wünschen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos