Was Sie benötigen:
  • 2 Kg Holunderbeeren
  • Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 2 Zitronen
  • Kochtopf
  • Sieb o. Leinentuch
  • Glasflaschen mit Verschluss
  1. Für Holundersirup müssen Sie zunächst Saft aus den Holunderbeeren gewinnen. Je nach Region sind die Holunderbeeren zwischen September und Oktober reif. Sie erkennen reife Beeren daran, dass sie nicht mehr rot, sondern tiefschwarz sind.
  2. Schneiden Sie die Beeren in ganzen Dolden vom Baum. Probieren sollten Sie die Beeren nicht, da sie roh bitter und leicht giftig sind. Nach dem Einkochen sind die Beeren aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitamin C und Kalium dagegen richtig gesund und können auch von Kindern unbedenklich verzehrt werden.
  3. Waschen Sie die Beeren und entfernen  Sie die größeren Stiele. Füllen Sie etwa 200 ml Wasser in einen Topf und bringen Sie es zum Kochen. Geben Sie die Holunderbeeren dazu und lassen Sie alles mindestens 15 Minuten unter Rühren einkochen, damit alle Giftstoffe neutralisiert werden. Geben Sie notfalls noch etwas Wasser in den Topf.
  4. Lassen Sie die eingekochten Beeren etwas abkühlen und seien Sie über ein feines Sieb die Flüssigkeit ab. Die Beerenmasse füllen Sie in ein grobes Leinentuch und pressen es aus, um keinen Saft zu verlieren.
  5. Der Holunderbeerensaft ist jetzt trinkfertig. Sie werden allerdings feststellen, dass er recht bitter schmeckt. Um seine wertvollen Inhaltstoffe nutzen zu können, sollten Sie deshalb aus dem Saft einen Holundersirup herstellen.
  6. Messen Sie, wie viel Saft Sie gewinnen konnten. Dies ist wichtig, um zu wissen, wie viel Zucker Sie anschließend zufügen müssen. Leider lässt sich nie genau sagen, wie viele Dolden Holunderbeeren wie viel Saft ergeben, weshalb hier auf genaue Mengenangaben verzichtet wird.
  7. Für die Herstellung von Holundersirup müssen Sie den Holundersaft erneut in einem Topf zum Kochen bringen. Pro Liter Saft müssen Sie nun 500 Gramm Zucker in den kochenden Saft rühren, bis dieser geschmolzen ist. Der Saft von ein oder zwei Zitronen rundet den Geschmack des Holundersirups ab.
  8. Lassen Sie den fertigen Holundersirup abkühlen und füllen Sie ihn in saubere Glasflaschen mit Verschluss. Wenn Sie die Flaschen an einem kühlen Ort lagern, ist Holundersirup mehrere Monate haltbar. Angebrochene Flaschen gehören in den Kühlschrank.