Was Sie benötigen:
  • Geldscheine
  • Bastelbuch
  • Schere
  • Lineal
  • Klebstoff

Geld zu Weihnachtsengeln, Weihnachtssternen und Karten falten

  • Wenn Sie bis zum Weihnachtsfest nur wenig Zeit haben und trotzdem mit Liebe schenken wollen, können Sie relativ einfach Weihnachtsengel, Weihnachtsterne und Geldkarten mit einer Falttechnik – egal ob nach Origami oder einer sonstigen Faltart – mit Geldscheinen Ihrer Wahl basteln.
  • Pro Weihnachtsengel benötigen Sie zum Beispiel drei Geldscheine, etwas Fotokarton oder Tonkarton in Hautfarbe für das Gesicht, nach Belieben Reste von Goldkarton für einen Stern und Reste von Goldfäden als Haarersatz. Natürlich werden für die Ausgestaltung der Gesichtsform Filzstifte benötigt, die Bastler jedoch meist zu Hause vorrätig haben.
  • Je Flügel müssen Sie einen Geldschein für einen Weihnachtsengel falten. Dieser Schein wird zunächst der Länge nach in der Mitte gefaltet und zur Knickstellenerzeugung als Markierungshilfe wieder entfaltet.
  • Wenn Sie die linken Ecken des Geldscheines diagonal nach rechts biegen und danach mit Fotokleber fixieren, wird die bisherige Faltung nicht so schnell wieder gelockert.
  • Die Flügel sollen weiterhin nach innen gefaltet werden, sodass die beiden rechten Ecken innen liegen. Zur vollständigen Faltung zählt noch das Drehen des Faltwerkes zur rechten Seite, was dann ebenfalls spiegelverkehrt am zweiten Geldschein vollzogen werden muss.
  • Vor der Weiterfaltung der Geld-Engel werden diese bereits fertiggestellten Flügel ca. 1 cm am „Rücken“  übereinander geklebt.
  • Den Rumpf sollten Sie ebenfalls mit Geld (zum Beispiel ein 10-Euro-Schein) falten und an die gefertigten Flügel mit Fotokleber oder Fotoecken fixieren.
  • Zum Abschluss wird noch ein Gesicht aus Kartonrest, Goldfaden oder ähnlichem Material als Kopfbedeckung des Geldengels angebracht und mit Kartonmaterial Hände, die einen kleinen Goldstern tragen, zusammengefügt. Filzstifte lassen das süße Engelgesicht noch vollkommen erscheinen.
  • Ob Sie diese gefalteten Geldengel auf ein süßes Geschenk aufkleben oder als anderweitige Weihnachtsdekoration verwenden: Die Himmelsboten kommen überall gut an.
  • Geldbeträge nach Wahl lassen sich einfach in Sternform für ein Weihnachtsgeschenk falten. Dazu müssen Sternzacken aus mehreren Geldscheinen vom zunächst quadratisch gefalteten Geldschein weiter zu Dreiecken gefaltet werden. Zum Schluss werden Sie passend zur Sternform zusammengefügt, fixiert und ausgeschmückt. Auch dieser Bastelvorschlag kann an ein Schokoladen- oder Gebäckgeschenk angeheftet werden.
  • Etwas einfacher lassen sich Geldkarten anfertigen. Dazu dienen Stiefelmotive, Tannenbäume aus vier gefalteten Geldscheinen und winterliche Landschaften.
  • Hierzu wird jeweils eine Doppelkarte aus Tonpapier verwendet. Ausgestanzte Sternenmotive zieren diese selbst gefalteten „Geldkarten“. Die Motive aus gefalteten Geldscheinen werden auf die Vorderseite der Karten mit wieder ablösbarem Kleber angebracht. Hier können Sie Ihren Ideen freien Lauf lassen.

Geschenkanhänger für Weihnachten mit Geldscheinen basteln

  • Wenn Sie wenig Zeit und Muße für umfangreiche Bastelwerke haben und trotzdem ein individuelles Geldgeschenk in der Weihnachtszeit Ihren Lieben übergeben wollen, haben Sie die Möglichkeit, hübsche Geschenkanhänger mit  einfachem Falten von Geldscheinen zu basteln.
  • Dazu benötigen Sie jeweils pro Geschenkanhänger einen 10-Euro-Schein, Tonpapier oder Fotokartonreste, eventuell Kordeln oder Borten zur Ausgestaltung der Geschenkanhänger sowie Filzstifte in Schwarz und Rot für die Ausgestaltung des Gesichtes für den Weihnachtsmann.
  • Legen Sie für diesen Faltvorschlag den Geldschein als doppeltes Dreieck (Geldschein-Raute) zusammen und fügen Sie diesen in einen mit Cuttermesser gebildeten, ca. 1 cm breiten, Falz in die Mitte der Kartenvorderseite. Mit hautfarbenem Tonkarton, einem weißen oder roten Pompon als Mützengestaltung lässt sich hier ein Nikolaus- oder Weihnachtsmanngesicht gestalten. Für die Augenpartie reicht Konturenfarbe oder nur ein schwarzer Filzstift.
  • Wie Sie mit Kordeln oder Bordüren den Geschenkanhänger noch vervollständigen wollen, können Sie frei entscheiden.
  • Als Geschenkanhänger genutzt, muss die kleine „Geschenkkarte“ mit einer Lochzange noch gelocht und mit einer passenden Kordel verknotet werden.