Alle Kategorien
Suche

Basteln - Geldscheine falten für ein kreatives Geldgeschenk

Basteln - Geldscheine falten für ein kreatives Geldgeschenk2:27
Video von Lars Schmidt2:27

Sie suchen für Ihre Lieben noch eine Idee, wie Sie ein kreatives Geldgeschenk basteln und falten könnten? Dann sind Faltanleitungen für Tierfiguren mit Geldscheinen sicherlich die ideale Möglichkeit Ihre Freunde damit zu überraschen. Diese Bastelidee passt für viele Anlässe im Laufe des Jahres und ein Geldgeschenk ist die ideale Lösung, die dem Beschenkten die Möglichkeit bietet sich einen persönlichen Wunsch ganz nach eigenem Geschmack zu erfüllen.

Was Sie benötigen:

  • Geldscheine
  • Styroporunterlagen
  • Kunstschnee
  • Klebstoff
  • Wackelaugen
  • Dekorationsmaterial

Pinguine mit Geld basteln

Nehmen Sie sich für die Dekoration bzw. Verpackung des Geldgeschenkes etwas Zeit, denn dieses Geschenk sollte möglichst auf den Empfänger und den Anlass abgestimmt werden. Mit geringem Aufwand können Sie diese vorgeschlagene Bastelidee zu einem besonderen Geschenk gestalten.

  • Für jede Tierfigur, die Sie basteln wollen, benötigen Sie einen Geldschein, zwei kleinere Wackelaugen sowie Klebemasse zum Aufkleben auf eine Unterlage. Sollten die Geldscheine geknickt oder wellig sein, sollten diese vor dem Falten gebügelt werden. Sie erhalten glatte, neue Geldscheine in Ihrer Bank. Ein Falzbein erleichtert Ihnen das exakte Falten der Geldscheine.
  • Besonders dekorativ wirken 20 Euro-Scheine, die zu Pinguinen gefaltet werden und später schön verpackt auf einer Styroporplatte mit Kunstschnee ein hervorragendes Geschenk ergeben.
  • Als Hilfsmittel sollten Sie sich außerdem einen Styroporkleber, Kunstschnee und ein Messer bereitlegen.

Geldscheine zu Pinguinen falten

Folgende Faltschritte sollten Sie nach und nach an Ihrem Geldschein vollziehen und die gewünschte Anzahl Pinguine so als dekoratives Geldgeschenk basteln:

  1. Zunächst muss der bereitgelegte Geldschein in der Mitte gefaltet werden. Die kurze Seite des Scheines zeigt zu Ihnen.
  2. Anschließend wird nun in der Mitte der Geldschein nach hinten gefaltet und wieder geöffnet. Dies dient als Markierung für die weiteren Faltschritte.
  3. Alle vier Ecken des Geldscheines müssen eingeschlagen und zur Mitte gebracht werden.
  4. Danach die oberen Ecken nochmals zur Mitte falten und das neu entstandene obere Dreieck des Geldscheines erneut an den beiden oberen Ecken zur Mitte legen.
  5. Die untere Faltspitze wird nach hinten gelegt. Anschließend die linke Hälfte des Faltwerkes noch nach hinten knicken.
  6. Nun muss noch der Kopf des Pinguins geformt werden. Dazu wird die obere Spitze ca. 1 cm nach unten eingeklappt. Sie könnten auch den Pinguinkopf wieder nach oben legen und den Rumpf des Tieres aufklappen und als sogenannte „Mützenfalte“ aus der Origami-Technik daraus beide Kopfseiten bilden.
  7. Zum Schluss wird auf das Faltwerk jeweils auf eine Kopfseite ein Wackelauge mit ablösbarem Klebstoff geklebt.
  8. Um Flügel anzudeuten, kann der rechte Randstreifen nach links gefaltet werden. Dies wird auf der gegenüberliegenden Seite ebenso geformt.

Geldgeschenk nach dem Basteln und Falten noch dekorieren

Haben Sie eine passende Schachtel vorrätig, dann könnten Sie für Ihr Geldgeschenk eine arktische Landschaft gestalten, die mit Kunstschnee als Eisdekoration hervorragend zum Thema passen würde. Egal, ob Sie Styroporreste oder anderes weißes Grundmaterial zum Basteln verwenden wollen – am Schluss werden die „Geld-Pinguine“ mit Klebeknete befestigt und das Geschenk passend dekoriert.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos