Alle Kategorien
Suche

Flussbegradigung - Vorteile und Nachteile wägen Sie so ab

Flussbegradigung - Vorteile und Nachteile wägen Sie so ab1:35
Video von Samuel Klemke1:35

Flussbegradigungen werden besonders von Umweltschützern kritisiert. Ökologische Nachteile und wirtschaftliche Vorteile stehen sich hier deutlich gegenüber.

Die Nachteile von Flussbegradigungen

  • Durch eine Flussbegradigung wird das natürliche Ökosystem eines Flusses zerstört. Dies betrifft sowohl den limnischen als auch den terrestrischen Teil des Flusses.
  • Da begradigte Flüsse in der Regel über eine hohe Fließgeschwindigkeit verfügen, erhöht sich die Erosion des Flussgrundes und des Ufers. Als Folge können sich hier weniger Pflanzen ansiedeln, die als natürlicher Lebensraum für weitere Lebewesen fungieren.
  • Daneben verschwinden viele Tier- und Pflanzenarten komplett aus dem Ökosystem eines begradigten Flusses, da ihre Habitate in den kaum bis gar nicht fließenden Bereichen eines natürlichen Flusssystems liegen.
  • Mit dem Verschwinden dieser Arten sinkt in der Regel auch die Wasserqualität, deren Stabilität wiederum andere Arten zum Überleben benötigen.
  • Durch diese Faktoren entsteht eine Abwärtsspirale in der Biodiversität, also der Artenvielfalt eines Flusses. Diese ökologisch äußerst problematischen Faktoren stehen den wirtschaftlichen Vorteilen gegenüber.  

Die wirtschaftlichen Vorteile von Begradigungen

  • Flüsse, die als Wasserstraßen genutzt werden, werden häufig begradigt. Die Vorteile liegen darin, dass die Entfernungen minimiert und die Fahrwege direkter werden.
  • Daneben wird auch häufig eine Vertiefung des Flusses vorgenommen, um den immer größer werdenden Schiffen die Einfahrt in Binnenhäfen zu ermöglichen.
  • Ein klassisches deutsches Beispiel ist der Hamburger Hafen und die anstehende neue Elbvertiefung.
  • Ein weiterer Grund ist die Strukturierung der angrenzenden Wirtschaftsflächen. Eine gerade Flusskante optimiert die landwirtschaftliche Nutzung.
  • Von deutlichem wirtschaftlichem Nachteil ist das durch Flussbegradigungen verursachte Hochwasser. Hierfür ist wiederum die Elbe ein klassisches Beispiel.

Verwandte Artikel