Alle Kategorien
Suche

Tiere aus Pfeifenreiniger basteln - so geht's

Tiere aus Pfeifenreiniger basteln - so geht´s3:35
Video von Lars Schmidt3:35

Pfeifenreiniger eignen sich wunderbar für viele kreative Bastelideen. Sie sind weich, haben aber in der Mitte einen Draht, so dass sie sich einfach zu lustigen Tieren biegen lassen. Pfeifenreiniger können Sie in vielen bunten Farben oder auch gestreift im Bastelgeschäft kaufen und schnell und einfach eine Raupe und eine Spinne aus Pfeifenreinigern basteln – ein großer Spaß für Kinder wie auch Erwachsene!

Was Sie benötigen:

  • Für die Raupe:
  • 2 Pfeifenreiniger in verschiedenen Farben (50 cm lang)
  • 1 durchbohrte Holzkugel, Durchmesser ca. 3 cm
  • feiner schwarzer Filzstift
  • Für die Spinne:
  • schwarze Wolle
  • dünne Pappe oder Karton
  • Bleistift, Zirkel und Schere
  • Klebstoff
  • 4 schwarze Pfeifenreiniger
  • 2 Wackelaugen
Bild 0

Eine Raupe aus Pfeifenreinigern basteln

  1. Für den Kopf verwenden Sie eine Holzkugel, für den Körper und Fühler zwei Pfeifenreiniger in unterschiedlichen Farben, die miteinander verdreht werden.
  2. Wählen Sie zwei gleich lange Pfeifenreiniger in unterschiedlichen Farben (z.B. einen roten und einen blauen Pfeifenreiniger).
  3. Stecken Sie beide Pfeifenreiniger durch die Holzkugel, so dass die Enden ca. 3 cm aus der Kugel herausragen. Das werden die Fühler.
  4. Drehen Sie die längeren Enden der Pfeifenreiniger unter der Holzkugel miteinander ein.  Wenn Sie den Körper der Raupe etwas dicker haben möchten, wickeln Sie die Pfeifenreiniger um einen Stift, z.B. einen alten Bleistift, den Sie auf die richtige Länge kürzen (ca. 8 cm). Die zwei Pfeifenreiniger drehen Sie immer abwechselnd um den Stift, so dass ein geringelter Raupenkörper entsteht.
  5. Knicken Sie die eingedrehten Pfeifenreiniger direkt unter der Holzkugel in einem rechten Winkel nach oben ab, so dass die Holzkugel als Kopf direkt auf dem Raupenkörper sitzt.
  6. Biegen Sie die kurzen Enden der Pfeifenreiniger auf der anderen Seite der Holzkugel zur Seite, einen Pfeifenreiniger nach rechts, den anderen nach links, so dass Fühler entstehen. Malen Sie Augen und Mund auf die Holzkugel – nun hat das Tier ein lustiges Gesicht.
Bild 2

Eine Spinne aus Pfeifenreinigern basteln
Für den Spinnenleib stellen Sie einen Pompon aus schwarzer Wolle her. Die Pfeifenreiniger bilden die langen Spinnenbeine.

  1. Schneiden Sie aus einem Karton einen Kreis, der in der Mitte ein Loch hat. Der Außenkreis hat einen Radius von 3,5 cm, der Innenkreis hat einen Radius von 1,5 cm.
  2. Umwickeln Sie den Karton mit der schwarzen Wolle, bis das Loch in der Mitte fast geschlossen ist. Das Loch in der Mitte sollte noch groß genug sein, dass Sie die vier Pfeifenreiniger durch stecken können.
  3. Stecken Sie die vier Pfeifenreiniger durch das Loch, so dass die Enden auf beiden Seiten des Kartonkreises gleich lang sind.
  4. Schneiden Sie die Wolle entlang dem äußeren Rand des Kartons mit der Schere rundherum vorsichtig auf, so dass der Kartonkreis sichtbar wird.
  5. Achtung! Bevor Sie den Kartonkreis entfernen, die Mitte mit einem Wollfaden zusammenbinden, damit die Wollfäden zusammengehalten werden. Jetzt können Sie den Kartonkreis entfernen. Den Pompon in Form zupfen und überstehende Fäden zurechtschneiden.
  6. Formen Sie nun mit den Pfeifenputzern die acht Beine der Spinne. Biegen Sie dafür die Pfeifenputzer so zurecht, dass Sie sich gleichmäßig an den Seiten des Pompons verteilen. Knicken Sie das Ende jedes Pfeifenputzers (ca. 2 cm) nach unten ab, so dass die Spinne stehen kann.
  7. Kleben Sie die Wackelaugen auf die vordere Seite des Pompons. Fertig ist das Spinnentier aus Pfeifenreinigern!
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos