Alle ThemenSuche

Experimente mit Wasser im Kindergarten durchführen - so geht's

Wasser ist ein faszinierendes Element mit vielen unterschiedlichen Eigenschaften. Auch die Kleinsten sollten bereits mit dem Element vertraut gemacht werden, sodass im Kindergarten Experimente mit Wasser in jedem Falle zur Tagesordnung gehören sollten.

Experimente mit Wasser im Kindergarten durchführen - so geht´s
Video von Augusta König

Was Sie benötigen:

  • Lebensmittelfarbe
  • Wasser
  • Vase
  • ca. 3 weiße Rosen
  • Nadel
  • Glasschälchen
  • Ei
  • Salz
  • Strohalme
  • Spülmittel

Experimente mit dem nassen Element

Kleine Forscher und deren Neugierde sollten im Kindergarten mit interessanten und spielerischen Experimenten gestillt werden.

  • Kinder im Kindergartenalter sollten den Umgang mit diversen Gerätschaften wie Schere, Papier, Stiften, Wasser und Co. vorsichtig und dem Alter entsprechend vermittelt erhalten. Dadurch wird das Verständnis der Kinder für Eigenschaften des Arbeitsmaterials durch bestimmte Experimente aufgebaut, sodass das Gelernte auch zu Hause mit Abwandlungen wiederholt werden kann. Somit wird die Kreativität Ihrer Kinder gezielt gefördert.

  • Vor allem Experimente mit Wasser führt die Kinder an die unterschiedlichen Wirkungsweisen und Eigenschaften dieses Elements heran und veranschaulicht einfach und effektiv in Verbindung mit Farben für ihr Mischungsverhältnis, Oberflächenspannung und Kühlungsfunktionen von Wasser.

  • Neben den Experimenten mit Wasser können Kindern auch das Verhalten von Strömungsprozessen und Fließeigenschaften lernen, sofern dem Wasser entsprechende Mittel hinzu gegeben werden. Der spielerische und interessante Charakter führt den Kindern die Wirkung einer bestimmten Ursache direkt vor Augen und bleibt somit als vermitteltes Wissen besser im Gedächtnis haften.

Einzelne Versuche zu Wassereigenschaften

Mit einzelnen veranschaulichten Eigenschaften des Wassers im Rahmen von Experimenten, bei denen die Kinder selbst mitwirken können, wird das Wissen mit Spaß und Eigeninitiative vermittelt.

  1. Um die Oberflächenspannung des Wassers zu veranschaulichen, können Sie eine Schale mit Wasser füllen. Bestenfalls verwenden Sie eine Glasschale, damit eine gute Rundumsicht für alle Kinder ermöglicht wird.
  2. Auf das Wasser legen Sie nun vorsichtig eine kleine Nadel und Heftzwecken mit der Kopfseite nach unten. Die Kinder werden staunen, dass die Hilfsmittel nicht untergehen. Auf diese Weise können Kinder direkt sehen, dass das Wasser eine Oberfläche besitzt, die unter einer bestimmten Spannung steht.
  3. Träufeln Sie nun einen Tropfen Spülmittel in die Schale mit der Nadel, den Heftzwecken, die immer noch an der Oberfläche schwimmen. Mit dem Tropfen Spülmittel wird die Oberflächenspannung des Wassers gelockert und die Nadel und die Heftzwecken fallen zum Grund der Schale. Auf diese Weise veranschaulichen Sie, dass bestimmte Mittel in der Lage sind, Einfluss auf das Wasser zu nehmen.
  4. Füllen Sie eine Glasvase mit Wasser und Lebensmittelfarbe. Wenn Sie mögen, können Sie zwei Experimente auf einmal vorführen. Bzgl. der Farbenlehre können Sie Blau und Gelb mischen, um die Farbe Grün im Wasser zu erhalten.
  5. Somit lernen die Kinder, dass Wasser in der Lage ist, Farben zu lösen und gleichzeitig, dass bestimmte Farben gemischt eine andere bekannte Farbe, in diesem Falle Grün ergeben. Auf diese Weise wissen die Kinder, dass bei Bedarf Kreativität beim Mischen von Farben eine nicht vorhandene ersetzt werden kann.
  6. Stecken Sie eine weiße Rose in die Vase. Durch den Wasserbedarf wird die Rose das gefärbte Wasser in die Blätter ziehen, sodass diese die Farbe des Wassers angenommen haben. Auf diese Weise lernen die Kinder den Umgang mit Wasser, den Mischungsverhältnissen und haben den natürlichen Bezug zur Pflanzenwelt.
  7. Befüllen Sie ein Glas mit Wasser. Lassen Sie vorsichtig ein Ei mithilfe eines Löffels in das Wasser gleiten. Wie erwartet, wird das Ei bis zum Boden des Glases absinken.
  8. Wiederholen Sie das Experiment, nachdem Sie einige Teelöffel Salz im Wasser verrührt und aufgelöst haben. Das Ei wird an der Oberfläche des Wassers schwimmen, sodass die Kinder den Auftriebeffekt von Salzwasser erkennen und Bezug zu einem Urlaub am Meer herstellen können.

Lassen Sie sich eigene Experimente mit Wasser einfallen und geben den Kindern dabei auch immer die Hintergrundinformation, warum bestimmte Wirkungen bei den Experimenten mit Wasser eintreten.

Teilen:

Verwandte Artikel

Schon gesehen?