Alle Kategorien
Suche

Durchmesser von Fahrradreifen ermitteln - so geht's

Durchmesser von Fahrradreifen ermitteln - so geht's 1:26
Video von Anna-Maria Schuster1:26

Brauchen Sie neue Fahrradreifen und die Größen sind in Zoll angegeben? Kein Problem, das Ausmessen der Reifen und Umrechnen in die Zolleinheit ist schnell gemacht.

Was Sie benötigen:

  • Maßband
  • Taschenrechner oder Kopfarbeit

So ermitteln Sie den Durchmesser ihres Fahrradreifens

  • Die Größe von Fahrradreifen wird in Zoll, einer alten Längeneinheit, die jedoch noch heute in den angelsächsischen Ländern als "inch" genutzt wird, angegeben. Die Abkürzung für diese Einheit ist " (sprich Zoll). Auch Schrauben und Rohrdurchmesser findet man heute noch in Zoll.
  • Typische Fahrradreifen haben einen (ungefähren) äußeren Reifendurchmesser von 26" oder 28". Fahrräder für Kinder sind entsprechend kleiner, zum Beispiel 24". Allerdings kann das Zollmaß wegen der unterschiedlichen Reifenbreite manchmal um etwa 1 Zoll schwanken.
  • Zunächst bestimmen Sie mit einem Maßband den Durchmesser des Fahrradreifens in Zentimeter.
  • Eine alternative Möglichkeit besteht im Abrollen des Reifens: Markieren Sie am Reifen unten und gleichzeitig auf dem Boden zum Beispiel mit Kreide einen Startpunkt. Nun rollen Sie das Fahrrad geradeaus, bis die markierte Stelle wieder am Boden angelangt ist. Dieser Punkt wird zusätzlich markiert. Für den Reifenumfang müssen Sie jetzt nur noch die abgerollte Strecke in Zentimeter ausmessen. Der Reifendurchmesser ergibt sich, indem der Umfang durch die Kreiszahl Pi (3,14) geteilt wird.
  • Den erhaltenen Reifendurchmesser müssen Sie nun noch in Zoll umrechnen. Dabei gilt: 1 Zoll = 2,54 cm
  • Dementsprechend teilen Sie den Raddurchmesser (in Zentimeter) durch 2,54 und erhalten den Durchmesser in der Einheit "Zoll". Runden Sie Ihr Ergebnis auf ganze Zollzahlen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos