Was sind CDA-Dateien?

Die Abkürzung CDA steht für CD Audio. Somit bezieht sich die Abkürzung auf eine Musikdatei, die auf einer Audio CD festgehalten ist.

  • Allerdings stellen diese Daten nicht die Musikdatei an sich dar, sondern verweisen lediglich auf die Existenz einer solchen Datei. Das bedeutet, dass Programme durch die Datei aufgefordert werden, Tonspuren und Audiodateien abzuspielen.
  • Wenn sich auf einer CD also CDA-Dateien befinden, heißt das automatisch, dass auch eine Musikdatei vorhanden sein muss. Diese kann gegebenenfalls unsichtbar sein und die CD kann deshalb fälschlicherweise vom Computer als „leer“ angezeigt werden, was das Abspielen der Titel erschwert.

Abspielen der Musiktitel

Am einfachsten sind CDA-Dateien mit dem Windows Media Player zu öffnen, da Sie sie für dieses Programm nicht umwandeln müssen.

  1. Wenn Sie eine CD mit einer entsprechenden Datei einlegen und die CD nicht als „leer“ angezeigt wird, wird die Datei automatisch als eine Datei des Windows Media Players angezeigt.
  2. Mit einem Doppelklick auf die Datei können Sie diese einfach abspielen.

Umwandeln der CDA-Dateien für andere Geräte

Dieses Prinzip gilt aber nur für den Windows Media Player. Wenn Sie die CDA-Dateien auch mit anderen Programmen oder Geräten öffnen möchten, sollten Sie sie in eine MP3-Datei umwandeln, da dieses Format gängiger ist.

  1. Öffnen Sie zur Umwandlung zunächst den Windows Media Player.
  2. Wählen Sie dort die Schaltfläche „Öffnen“ und wählen Sie dann das Laufwerk aus, in welchem sich die CD befindet.
  3. Wenn der Player die CD geöffnet hat, betätigen Sie die Schaltfläche „Vom Medium kopieren“ und wählen Sie das Format MP3 aus.
  4. Die umgewandelten Musikdaten finden Sie dann im Ordner „Eigene Dateien“ unter „Eigene Musik“.

Die umgewandelten Datei können Sie nun mit allen gängigen Programmen und Geräten abspielen.