Alle Kategorien
Suche

Blühender Rhabarber - dies sollten Sie dabei beachten

Blühender Rhabarber - dies sollten Sie dabei beachten2:17
Video von Brigitte Aehnelt2:17

Rhabarber stellt eine sehr interessante Pflanze dar, da es sich hierbei eigentlich um ein Gemüse handelt, das aber wie Obst verwendet wird. Ein blühender Rhabarber sollte jedoch mit Vorsicht genossen werden.

Rhabarber ist ein sehr beliebtes Gemüse, da es einerseits wie ein solches behandelt werden kann und andererseits wie Obst verarbeitet wird: Rhabarberkuchen kennt so gut wie jeder. Doch was ist, wenn der Rhabarber zum Blühen anfängt? In diesem Fall sollten einige Besonderheiten beachtet werden.

Blühender Rhabarber braucht eine besondere Behandlung

Ein blühender Rhabarber sollte wie folgt behandelt werden:

Im Sommer kann der Rhabarber berauschende Blüten entwickeln. Diese sind zwar schön anzusehen, können aber nicht gegessen werden.

  • Ein blühender Rhabarber wird holzig und aus dem Grund schmecken die zu verzehrenden Teile eines Rhabarbers (Stiel) nicht mehr. Die Blätter können aufgrund ihres hohen Oxalsäuregehaltes nicht gegessen werden.
  • Auch der Rhabarberstil enthält Oxalsäure, die gleichmäßig mit dem Wachstum ansteigt. Der Höhepunkt dieses Gehaltes wird im Sommer erreicht, was durch das Austreiben der Blüten erkennbar wird.
  • Dies stellt einen weiteren Grund dar, weshalb blühender Rhabarber nicht mehr gegessen werden sollte.
  • Wenn Sie nun verhindern möchten, dass der Rhabarber zum Blühen anfängt, dann können Sie die Blütenansätze sofort entfernen, sobald diese zum Treiben anfangen.
  • Um zusätzlich zu verhindern, dass der Oxalgehalt im Stiel steigt - was passiert, wenn der Rhabarber erst im Sommer geerntet wird - können Sie den Rhabarber im Frühjahr unter einer Folie wachsen lassen. Dies führt dazu, dass der Rhabarber schneller wächst und somit früher (ab April möglich) geerntet  werden kann. Gleichzeitig wird aber ein erhöhter Oxalgehalt vermieden.
  • Das Entfernen der ersten Blütentriebe ist unter anderem deshalb so wichtig, weil das Blütenwachstum dem Rhabarber Kraft entzieht. Somit wächst der Rhabarber langsamer.

Blühender Rhabarber wird nicht nur ungenießbar, sondern lässt die Pflanze früher "absterben". Je öfter der Rhabarber blühen darf, umso weniger Kraft wird er im nächsten Jahr entwickeln. Dies setzt sich über Jahre hinweg fort und somit verkürzt sich die Erntezeit einer Rhabarberpflanze.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos