Alle Kategorien
Suche

Bei Mandelentzündung essen - zwei Rezepte

Bei Mandelentzündung essen - zwei Rezepte2:15
Video von Liane Spindler2:15

Eine Mandelentzündung ist eine schmerzhafte Sache. Am schwersten ist das Schlucken, wenn Ihre Mandeln dick geschwollen sind, fällt das Essen meist schwer. Hier finden Sie einige Anregungen, was Sie bei einer Mandelentzündung gut essen können.

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Butter
  • Kartoffelstampfer
  • Milch
  • Puddingpulver
  • Zucker
  • Speiseeis
  • Eiswürfel
  • Tee
  • Hühnerbrühe
  • Cremesuppen
  • Grießbrei
  • kaltgeschleuderter Honig
  • Weißbrot
  • Gemüsebrühe
  • Salbeitee
  • Naturjoghurt
  • Haferflocken

Eine Mandelentzündung entsteht meist durch Vieren. Aber auch Bakterien können der Grund für entzündete Mandeln sein. Ihr Rachenraum ist stark gerötet und die Mandeln sind sehr stark geschwollen. Oft können Sie mit bloßem Auge gelbliche Stippen oder Beläge auf den geschwollenen Mandeln erkennen. Das Schlucken ist stark erschwert und äußert schmerzhaft, wenn Sie eine Mandelentzündung haben.

Bei Mandelentzündung geeignet - Kartoffelbrei 

  1. Schälen Sie vier mittelgroße Kartoffeln und schneiden Sie die Kartoffeln in mundgerechte Stücke.
  2. Waschen Sie die Kartoffeln und geben Sie die Kartoffeln in einen Topf.
  3. Kochen Sie die Kartoffeln nun in gesalzenem Wasser weich. 
  4. Nun gießen Sie die Kartoffeln ab und zerdrücken Sie die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer.
  5. Geben Sie ein kleines Stück Butter hinzu. Wenn der Kartoffelbrei zu fest geworden ist, können Sie etwas Milch hinzugeben.

Leicht zu essen - Puddingsuppe

  1. Vermischen Sie ein halbes Päckchen Puddingpulver mit ca. fünfzehn Gramm Zucker in einer Tasse.
  2. Messen Sie zweihundertfünfzig Milliliter Milch ab und verrühren Sie ca. fünfzig Milliliter mit dem Puddingpulver. Achten Sie darauf, dass es keine Klümpchen gibt.
  3. Bringen Sie die restliche Milch in einem Topf unter Rühren zum Kochen.
  4. Wenn die Milch aufgekocht hat, nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren Sie das Puddingpulver in die heiße Milch.
  5. Nun stellen Sie den Topf wieder auf den Herd und lassen den Pudding unter kräftigem Rühren noch einmal kurz aufkochen.
  6. Nun können Sie die Puddingsuppe warm genießen.

Die Zutaten für beide Rezepte sind für eine Person berechnet.

Was Sie noch essen können

  • Ihre Nahrung sollte möglichst säurearm sein. Zitrusfrüchte oder Fruchtsäfte sollten Sie besser vermeiden.
  • Gut geeignet sind weiche Nahrungsmittel. Essen Sie Bananen oder Weißbrot ohne Rinde.
  • Kalt geschleuderter Honig wirkt antibakteriell und lindert die Schluckbeschwerden. Nehmen Sie mehrfach am Tag, am besten vor den Mahlzeiten, einen Teelöffel davon ein.
  • Wenn Sie mögen, sollten Sie bei einer Mandelentzündung Hühner- oder Gemüsebrühe essen.
  • Trinken Sie viel. Warmer Tee, insbesondere Salbeitee oder stilles Wasser, das Raumtemperatur haben sollte, sind hervorragend geeignet.
  • Essen Sie mehrfach am Tag Speiseeis oder lutschen Sie ein paar Eiswürfel. Die Kälte nimmt den Schmerz und das Schlucken fällt leichter.
  • Auch Grießbrei lässt sich gut essen und macht wenig Beschwerden beim Schlucken.
  • Cremesuppen machen Ihnen beim Schlucken sicher ebenfalls wenig Probleme. Von Tomatencremesuppe ist allerdings abzuraten, da die Tomaten viel Säure enthalten.
  • Milchreis ist besonders bei Kindern sehr beliebt. Sie sollten den Milchreis allerdings etwas weicher als gewohnt kochen.
  • Wenn Sie starke Schluckbeschwerden haben, können Sie auch Joghurt essen. Greifen Sie am besten zu Naturjoghurt, den Sie mit ein wenig Honig süßen können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos