Alle Kategorien
Suche

Bauernmalerei mit Schablonen selbst gestalten

Bauernmalerei mit Schablonen selbst gestalten3:45
Video von I. Wentz3:45

Bauernmalerei ist eine sehr dekorative Kunst. Sie bereitet beim Malen schon viel Freude. Mit Hilfe von Schablonen kann sich jeder an kunstvolle Motive heran wagen.

Was Sie benötigen:

  • Motiv
  • Transparentpapier
  • Bleistifte
  • dünne Kunststofffolie oder Pappe
  • Farben (für innen oder außen - je nach Objekt)
  • Pinsel (verschieden stark)

Bauernmalerei ist eine Form der Volkskunst, die bis heute in Wohnungen, die im Landhausstil gestaltet sind, sehr beliebt ist. Möbel, Krüge und Vasen, aber auch viele Gebrauchsgegenstände lassen sich mit Schablonen im Stil der Bauernmalerei gestalten.

Mit Schablonen malen - Vorbereitung

  • Egal, ob Sie ein Schränkchen, eine Tablett oder eine Holzschachtel bemalen wollen, Sie können auch als ungeübter Maler sehr schöne Motive als Bauernmalerei auf Ihre Gegenstände zaubern. Schablonen helfen Ihnen beim Aufbringen der Motive.
  • Zunächst haben Sie jedoch die Qual der Wahl. Typische Motive der Bauernmalerei sind Blumen, wie Rosen, Tulpen, Margeriten, Mohn- oder Kornblumen. Auch stilisierte Blattformen, Früchte und Ornamente fließen in die Motive mit ein. Im Internet finden Sie kostenlose Malvorlagen, die geeignet sind. Sie können diese verwenden, sie für Ihr Projekt anpassen oder sich sogar eigene Motive zeichnen.
  • Mit Schablonen schaffen Sie sich die Möglichkeit, sich wiederholende Motive, zum Beispiel Blüten- oder Blattformen, schnell auf Ihr Objekt zu übertragen. Vor dem Anfertigen der Schablone messen Sie aus, wie groß Ihre Motive sein müssen. Ändern Sie wenn nötig die Größe. Ein Computer kann dabei helfen.
  • Sollten Sie die Größe per Hand ändern müssen, gehen Sie wie folgt vor: Legen Sie über das Motiv ein Transparentpapier und zeichnen Sie darüber ein Netz aus Gitternetzlinien. Das Motiv schneidet sich nun immer an bestimmten Punkten mit diesen Linien. Soll das neue Motiv um 30 Prozent kleiner sein, zeichnen Sie ein zweites Netz aus Linien, bei dem der Abstand dieser genau um 30 Prozent geringer ist. Zeichnen Sie auf dem verkleinerten Netz die Schnittpunkte ihres Motivs ein. Wenn Sie diese verbinden, erhalten Sie das verkleinerte Motiv. Je dichter die Linien Ihres Netzes sind, desto mehr Schnittpunkte haben Sie. Das ist so ähnlich wie beim Malen nach Zahlen.


Bauernmalerei - die Malvorlage anfertigen

  1. Für Schablonen verwenden Sie spezielles Papier, Pappe oder dünne Kunststofffolie. Letzteres ist sicher am stabilsten und kann immer wieder verwendet werden.
  2. Sie können Ihr Motiv einfach auf die Folie kopieren lassen. Das ist am einfachsten.
  3. Oder Sie übertragen es mit Transparentpapier. Dazu zeichnen Sie die Linien des Motivs mit einem weichen Bleistift auf das Transparentpapier. Drehen Sie dieses anschließend um, legen Sie es auf die zukünftige Schablone (Papier oder Folie) und zeichnen Sie nun die gleichen Linien mit einem härteren Bleistift nach. Das Motiv drückt sich dabei auf die Unterlage durch.
  4. Nun schneiden Sie entweder die offenen Stellen heraus, dann malen Sie diese wie beim Schablonieren aus (zum Beispiel wie beim Anbringen eines Frieses an der Wand) oder Sie schneiden das Motiv selbst heraus. Das kann eine Blüte, ein Blatt oder auch ein Herz sein. Diese Schablone legen Sie auf das zu bemalende Objekt auf und zeichnen so die Umrisse nach. So können Sie aus verschiedenen Formen ganze Blumensträuße gestalten. 
  5. Zum Ausschneiden ist ein Schneidebrett oder ein einfaches anderes Brett und ein scharfes Cutter- oder Bastelmesser ideal. Bei einfachen Motiven reicht auch eine Schere.


Die Bauernmalerei mit Schablonen durchführen

  • Mit Schablonen, bei denen Sie das Motiv innen herausgeschnitten haben, also beim Schablonieren, arbeiten Sie einfarbig. Es geht einfach. Sie legen die Schablone auf, richten Sie exakt aus, fixieren diese wenn nötig mit Klebeband und malen die Form aus. Das eignet sich für Bordüren an der Wand oder auf dem Boden, für Zierleisten oder als bemaltes Schmuckbrett für einen Schuppen oder Haus.
  • Typische Bauernmalerei ist mehrfarbig. Wenn Sie Ihr Motiv mit Hilfe der Schablonen aufgezeichnet haben, werden die Formen einzeln ausgemalt, also Blätter, Blumen oder Ranken, so wie Sie es wünschen. 
  • Verwenden Sie für Blätter ruhig verschiedene Grüntöne, zeichnen Sie die Blattadern ein und verbinden Sie alles mit Ranken, wenn es passt.
  • In die Blüten gehören auch Staubblätter, umranden Sie einige Formen mit einer anderen Farbe oder malen Sie die Blüten einfarbig aber verschieden hell und dunkel. Seien Sie also kreativ und geduldig. Bauernmalerei als Volkskunst ist sehr vielfältig und dekorativ. 
  • Am besten Sie schauen sich einige schöne Gegenstände an. Entweder in einem Museum, beim Antiquitätenhändler, in Büchern oder im Internet. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos