Alle Kategorien
Suche

Audrey Hepburn - Lidstrich schminken wie ein Star

Audrey Hepburn - Lidstrich schminken wie ein Star1:04
Video von Linda Erbstößer1:04

Spätestens seit "Frühstück bei Tiffany" wissen wir: Ein Lidstrich sorgt für ausdrucksvolle Augen. Doch es ist nicht ganz einfach, ein ebenso perfekt geschwungenes Augen-Make-up hinzubekommen wie Audrey Hepburn. Mit ein wenig Übung aber gelingt es, und dann sind der Kreativität und den persönlichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Breit oder schmal, gerade oder geschwungen, lang oder kurz - probieren Sie aus, was Ihnen am besten steht. Für den dramatischen 60er Jahre-Look empfiehlt es sich, einen flüssigen Eyeliner zum Schminken zu benutzen.

Was Sie benötigen:

  • Spiegel
  • Kosmetiktuch
  • Lidschatten/Kajal/flüssiger Eyeliner
  • Geduld

Ein Lidstrich lässt sich mit verschiedenen Schminkutensilien zeichnen

  1. Lidschatten: Hier ist es wichtig, dass Sie einen dünnen Pinsel verwenden, damit die Farbe nicht zu dick aufgetragen wird.
  2. Kajal: Für Anfängerinnen besonders gut geeignet.
  3. flüssiger Eyeliner: Schwieriger zu handhaben als ein Kajalstift, dafür gelingt hiermit am besten der dramatische 60er Jahre-Look. Achten Sie auf einen guten Pinsel mit feiner Spitze.

Lidstrich schminken im Look von Audrey Hepburn

  1. Gerade wenn Sie noch nicht darin geübt sind, einen Lidstrich aufzutragen, sollten Sie sich einen guten, am besten vergrößernden Spiegel besorgen, vor dem Sie bequem Platz haben.
  2. Ihre Lidfläche sollte idealerweise glatt und fettfrei sein. Aus diesem Grund ist es ratsam, das Augenlid zunächst mit einem Kosmetiktuch abzutupfen.
  3. Straffen Sie nun Ihr Lid sanft und setzen Sie mit Ihrem Pinsel oder Kajastift direkt am Wimpernrand an.
  4. Fahren Sie die Kontur des Auges nach. Entweder tun Sie dies in a) einem Zug von innen nach außen oder b) in zwei Zügen: Dabei ziehen Sie zuerst eine Linie von der Innenseite des Auges zur Mitte, dann eine Linie von der Außenseite nach innen.
  5. Wenn Ihre Augen nahe beieinander liegen, setzen Sie ruhig nicht ganz im inneren Augenwinkel an, sondern eher mittig - das verhindert, dass die Augen optisch noch näher aneinander gerückt werden. Generell gilt: An der Innenseite des Lids sollte der Lidstrich eher dünn sein. 
  6. Für den Audrey Hepburn-Look tragen Sie den Lidstrich ruhig etwas breiter auf und lassen Sie ihn nach außen hin lang und mit einem leichten Schwung nach oben hin auslaufen. Auf diese Weise gewinnt der Lidstrich an Dramatik.

Ein Hinweis zum Schluss: Auch beim Schminken gilt: Übung macht den Meister. Üben Sie zunächst immer mal wieder in Ruhe zu Hause und fangen Sie nicht erst kurz vor der wichtigen Abendverabredung an. So trainieren Sie Ihre Fähigkeiten Schritt für Schritt und vermeiden Frustration und gehetzte Make-up-Korrekturen kurz vor dem Ausgehen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos