Was Sie benötigen:
  • Kajalstift
  • Spitzer
  • Wattestäbchen

Mit Kajalstift betonte Augen sehen einfach toll aus! Gerade für ein etwas auffälligeres Abend-Make-up eignet sich Kajal am unteren und oberen Wimpernrand besonders gut. Damit das Make-up mit dem Kajal gelingt, müssen Sie einige Punkte beachten.

Schöne Augen mit Kajalstiften

  • Die Wahl der Farbe des Kajals ist entscheidend. Wenn Sie sehr helle Haut und Haare haben, ist ein schwarzer Kajalstift nicht die allerbeste Wahl. Durch das tiefe Schwarz sehen Sie dann schnell "angemalt" und unnatürlich aus. Schwarzer Kajal passt toll bei dunklen Typen, für die helleren eignen sich dafür sehr gut Grau- und Brauntöne. Sie betonen schön, stehen aber nicht in zu starkem Kontrast zu den Augen und der Haarfarbe.
  • Bevor Sie anfangen: Spitzen Sie den Kajal mit einem speziellen Kajalspitzer an. So lässt er sich besser am Lidrand auftragen. Wenn Sie den Lidstrich verwischen möchten, können Sie das nachträglich noch mit einem Wattestäbchen tun. Für das Erste sollte der Kajal aber gut angespitzt sein, damit er sich einfacher auftragen lässt. Es gibt Kajalstifte mit unterschiedlich harten Minen. Als Anfängerin sind Sie mit einer weichen Mine besser beraten als mit einer harten. Außerdem lassen Sie lieber die Finger von wasserfesten Kajalstiften. Gerade am Anfang kann es vorkommen, dass Sie noch das ein oder andere Mal korrigieren müssen. Das ist es leichter, wenn sich der Kajal leicht wieder entfernen lässt.
  • Den Kajal sollten Sie noch vor dem Wimperntuschen verwenden. Beginnen Sie mit dem Lidstrich am unteren Wimpernrand. Zeichnen Sie erstmal mehrere dichte, kurze Linien an den unteren Wimpern entlang, die Sie dann miteinander verbinden. Nehmen Sie nun ein trockenes Wattestäbchen und streichen damit leicht über die Linie, bis sie gleichmäßig verwischt ist. Wenn der Lidstrich nicht ganz regelmäßig ist, bessern Sie mit dem Kajalstift nach. Befeuchten Sie nun ein Wattestäbchen und entfernen am inneren und äußeren Rand die verschmierten Stellen, so dass eine klare Linie entsteht.
  • Jetzt geht es an den oberen Wimpernkranz. Wenn Sie Rechtshänderin sind, legen Sie den linken Zeigefinger an den äußeren Lidrand und ziehen das Augenlid ein wenig zur Seite. So entsteht Spannung am Lid und Sie können den Kajal besser auftragen. Setzen Sie den Kajal am inneren Augenwinkel an und ziehen ohne abzusetzen eine feine Linie bis zum äußeren Augenwinkel. Wichtig ist, dass Sie die Linie ganz dicht oberhalb der Wimpern ansetzen, so dass der Kajalstrich fast an die Wimpern grenzt. Nach Belieben können Sie den oberen Kajalstrich leicht mit einem Wattestäbchen verwischen oder ihn aber als klare Linie stehen lassen. Im Anschluss tuschen Sie die Wimpern wie gewohnt. Mit Lidschatten sollten Sie sparsam umgehen, denn durch den Kajal haben Sie die Augen ja schon sehr betont.