Alle Kategorien
Suche

Braune Augen und blonde Haare - typgerechte Make-up-Tipps für die Augen

Oft ist es schwer, ein passendes Make-up zu blonden Haaren und braunen Augen zu schminken. Die eine Lidschattenfarbe ist zu kräftig und zu grell, die andere wirkt zu düster. Wie Sie Ihre Augen wunderschön betonen können, erfahren Sie hier.

Unterschiedliche Lidschattenfarben auch für braune Augen
Unterschiedliche Lidschattenfarben auch für braune Augen © Claudia_Hautumm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • unterschiedliche Lidschattenfarben
  • Pinsel
  • flüssiger Eyeliner/Kajal/Gel-Eyeliner
  • weißer/hautfarbener Kajal
  • Wimpernzange
  • Mascara

Braune Augen, blonde Haare - ein Problemfall?

Sie haben braune Augen und blonde Haare und irgendwie noch nicht das richtige Augen-Make-up gefunden? Da sind Sie kein Einzelfall! 

  • Blonde Frauen müssen oft eh schon vorsichtig mit der Wahl einer Lidschattenfarbe sein. Ein Blau kann schnell billig wirken und ein Schwarz viel zu dunkel und kalt. 
  • Doch gerade diese Farben passen häufig gut zu braunen Augen.  
  • Und so differieren die Make-up-Empfehlungen für braune Augen und solche für blonde Haare oft komplett, sodass Sie vor einer schwierigen Schminkaufgabe stehen.

Mehr zu den Farben, die zu Ihren Augen und Ihren Haare passen und die Ihren Typ unterstreichen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Ein perfektes Augen-Make-up

  • Ein gutes Werkzeug, um ein schönes Augen-Make-up zu zaubern, sind unterschiedliche Lidschattenfarben. Für braune Augen und blonde Haare empfehlen sich besonders Schlamm- und Erdtöne, wie Braun und Grün, Apricót und Rosé sowie ein dezentes Grau-Silber. Für den Abend eignet sich besonders gut ein leichter Goldschimmer, der einen frischen und warmen Teint bringt.
  • Zunächst suchen Sie sich am besten zwei Lidschattenfarben aus (zum Beispiel ein dezentes Grün und ein schlammig-dunkles Braun). Die hellere Farbe tragen Sie als Erstes mit einem Pinsel oder dem Ringfinger gleichmäßig auf dem beweglichen Lid auf.  
  • Anschließend nehmen Sie einen fluffigen Pinsel, tragen etwas von dem dunkleren Lidschatten im äußeren Augenwinkel auf und verblenden die Farben gut, sodass ein dreidimensionaler Effekt entsteht.
  • Ein weiteres Wundermittel ist der Lidstrich. Mit ihm kann die Form des Auges korrigiert und verbessert werden. Hierfür eignet sich ein flüssiger Eyeliner, ein Kajalstift oder ein Gel-Eyeliner. Probieren Sie am besten aus, welcher Lidstrich Ihnen mit welchem Produkt am besten gefällt, ob farbig, braun oder schwarz. 
  • Auch die Dicke des Lidstriches ist absolut Ihnen überlassen. Mögen Sie bspw. einen kleinen „Flügel“ am Ende eines Lidstriches? Auch diesen können Sie zeichnen, wenn Sie mögen. Achten Sie jedoch bei einem solchen „Flügel“ darauf, dass er nicht zu gerade oder gar nach unten gezogen wird. Ein solcher „Flügel“ lässt Sie oft traurig aussehen.
  • Ein kleiner Trick ist ebenso ein weißer oder hautfarbener Kajalstift. Tragen Sie den Kajal auf der unteren Wasserlinie auf. So wirken die Augen größer und Sie sehen frisch und wach aus.
  • Ein Muss für ein perfektes Augen-Make-up sind getuschte Wimpern. Nehmen Sie am besten eine Wimpernzange und biegen Ihre Wimpern, dann können Sie sie mit Ihrer liebsten Mascara tuschen. Eine braune Mascara wirkte sehr natürlich, schwarze Mascara verlängert die Wimpern optisch noch mehr.

Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt, und fragen Sie Freunde und Familie nach ihren Meinungen. Letzten Endes hängt Ihr Make-up jedoch ganz von Ihnen und Ihren Vorlieben ab.

Teilen: