Was Sie benötigen:
  • Lineal
  • flacher Untergrund
  • Schuhe mit Absätzen

Schuhe mit unterschiedlichen Absatzhöhen rausstellen

  • Bevor Sie mit dem Messen anfangen können, sollten Sie die Schuhe heraussuchen, bei denen Sie die Absatzhöhe messen wollen.
  • Suchen Sie sich zum Messen einen flachen, ebenmäßigen Untergrund, z.B. den Fußboden oder einen Tisch. Stellen Sie Ihre Schuhe nebeneinander gerade darauf.
  • Nehmen Sie sich ein Messwerkzeug zur Hand. Am besten geht die Messung mit einem geraden, steifen Gegenstand. Es eignen sich Lineale oder auch ein Zollstock. Ein Geodreieck ist eher ungeeignet. Vorteilhaft ist es, wenn die Skala des Lineals oder Zollstocks direkt bei Null anfängt. Manche Lineale haben rechts und links neben der Skala noch einige Millimeter Rand. Diese sind weniger geeignet zum Messen der Absatzhöhe.

Höhe der Absätze ausmessen

  • Zum Ausmessen der Absatzhöhe stellen Sie das Lineal senkrecht auf den Tisch oder den Fußboden. Die Skala sollte direkt unten auf dem Tisch beginnen.
  • Schieben Sie das Lineal anschließend von hinten an den Schuh heran, sodass es den Schuh berührt. Achten Sie dabei darauf, dass das Lineal senkrecht zum Untergrund bleibt.
  • Lesen Sie nun die Absatzhöhe auf der Skala Ihres Lineals ab. Das Maß ist richtig, wenn Sie dort, wo der Schuh mit dem Absatz verbunden ist, den Wert ablesen.
  • Nun können Sie alle Absatzhöhen von Ihren Schuhen ausmessen. Vielleicht machen Sie dabei einige erstaunliche Entdeckungen, wenn Sie feststellen, dass manche Schuhe eine ganz andere Absatzhöhe haben, als Sie ursprünglich gedacht haben. Dies hängt damit zusammen, dass nicht die Länge des Absatzes, sondern der Abstand des Schuhs zum Boden ausschlaggebend für die tatsächliche Absatzhöhe ist, die Sie auf die beschriebene Weise messen.