Alle Kategorien
Suche

Zitronenmelisse ernten und trocknen

Zitronenmelisse ernten und trocknen - so geht's  2:45
Video von Laura Klemke2:45

Zitronenmelisse ist ein gesundes Gartenkraut. Beachten Sie beim Ernten und Trocknen einige Hinweise, erhalten Sie wertvolle Inhaltsstoffe und Aromen.

Der richtige Zeitpunkt zum Ernten

Ernten Sie Zitronenmelisse (Melissa officinalis) immer vor der Blüte. Hat die Blüte oder die Bildung der Samen eingesetzt, verzichten Sie auf das Ernten der Pflanzen. Sie haben ihr intensives Zitronenaroma verloren. Der Gehalt an ätherischen Ölen ist gesunken und der Geschmack nach dem Trocknen ist nicht mehr so angenehm.

Achten Sie beim Anbau der Kräuter genau darauf, wann sich Anzeichen für eine Blüte zeigen. Gewöhnlich beginnt diese nach einigen warmen Sonnenwochen. Die Blütenbildung ist abhängig vom Standort, der Klimazone und den Sonnenstunden. 

Ernten Sie möglichst trockene Pflanzen. Gut geeignet ist der Zeitpunkt ein oder zwei Tage nach einem Regentag. Die Pflanzen sind dann kräftig und frisch, aber nicht feucht.

Geerntet wird mit einer Schere. Schneiden Sie die Stängel kurz über dem Boden ab. Die Zitronenmelisse verträgt diese Form der Ernte sehr gut. Sie wird schnell wieder austreiben.

Zitronenmelisse an der Luft trocknen

Beim Trocknen sollen Aromen und Inhaltsstoffe der Melisse gut bewahrt werden. Das funktioniert am besten beim langsamen Trocknen ohne große Hitze.

  1. Zitronenmelisse vorbereiten. Schütteln Sie die frisch geschnittenen Pflanzen aus und legen sie auf einem Küchentuch für einen Tag zum Trocknen aus. Waschen Sie die Melisse nicht ab. Dies ist nur nötig, wenn Sie sie frisch verwenden. 
    Bild -1
    © Laura Klemke
  2. Sträuße binden. Wollen Sie auf traditionelle Art an der Luft trocknen, binden Sie einige Stängel zusammen. Dazu entfernen Sie am Stielende die Melissenblätter und binden die Stängel mit einem Gummiband zusammen.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  3. Sträuße auffädeln. Fädeln Sie die Sträuße auf eine Schnur. Alternativ können Sie einzelne Sträuße trocknen. 
  4. Aufhängen. Spannen Sie die Schnur an einer trocknen, regenfreien und warmen Stelle. Dies kann draußen sein oder innerhalb des Hauses. Einzelne Sträuße hängen Sie an einem passenden Platz, zum Beispiel einem Nagel, auf.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  5. Sträuße kontrollieren. Kontrollieren Sie die Sträuße in den nächsten Tagen auf Schimmelbefall. Betroffene Sträuße sollten Sie umgehend entfernen.

Die Zitronenmelisse ist trocken, wenn sie unter leichtem Druck zerfällt. Die Lagerung erfolgt in luftdicht verschlossenen Gefäßen an einem dunklen Ort.

Die Kräuter im Ofen trocknen

In einem verregneten Sommer sollten Sie auf die Trocknung der Zitronenmelisse an der Luft verzichten. Alternativ und schnell können Sie im Backofen trocknen.

  1. Vortrocknen. Legen Sie die geerntete Melisse auf einem Küchentuch locker aus und lassen sie über Nacht vortrocknen.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  2. Backofen vorheizen. Am nächsten Tag wird der Backofen auf eine Temperatur zwischen 80 und 100 Grad mindestens eine halbe Stunde vorgeheizt.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  3. Melisse ausbreiten. In der Zwischenzeit legen Sie die Melisse auf einem mit Backpapier belegten Kuchenblech aus.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  4. Trocknen. Schalten Sie den Backofen nach dem Vorheizen aus. Dann schieben Sie das Kuchenblech in den Ofen und belassen es dort für vierundzwanzig Stunden.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  5. Trocknungsvorgang wiederholen. Sind die Kräuter nach dieser Zeit nicht richtig trocken, heizen Sie den leeren Backofen noch einmal auf. Das Backblech mit der Melisse kommt anschließend wieder für einen Tag hinein.

Lagern Sie getrocknete Zitronenmelisse am besten in großen Schraubgläsern ein und schützen sie vor Licht. Dann haben Sie bis zum nächsten Jahr einen leckeren und gesunden Vorrat, der alle wertvollen Inhaltsstoffe und Aromen enthält.

Lust auf mehr Zitronenmelisse? Probieren Sie doch einmal diese Rezepte für Melissengeist oder Melissenöl aus. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos