Alle Kategorien
Suche

Word 2003 als PDF speichern - so geht es

Word 2003 als PDF speichern - so geht es1:26
Video von Benjamin Elting1:26

Sie haben in Word 2003 ein Dokument verfasst und möchten dieses so speichern, dass es nicht verändert werden kann und es aber jeder Nutzer es aber öffnen kann? Dann speichern Sie es am besten als PDF-Datei ab.

Es gibt eine Unzahl von Programmen und ebenso viele Dateiformate, sodass es manchmal gar nicht möglich wäre, von anderen verfasste Dokumente auf dem eigenen Computer zu öffnen und zu lesen. Dafür hat der Softwarehersteller Adobe die ideale Lösung, die PDF-Datei geschaffen.

Deswegen speichern Sie PDF-Dateien

  1. Damit man ein einheitliches Dateiformat hat, das man praktisch auf jedem Rechner lesen kann, auch wenn es von anderen Programmen erstellt wurde. Dafür können Sie Word- und andere Dokumente als PDF-Dateien speichern. Zum Öffnen benötigen Sie lediglich den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.
  2. Wenn Dokumente in Ihrer Formatierung erhalten bleiben sollen und nicht verändert werden dürfen, verwendet man das PDF-Format. Das trifft für alle Office oder zum Beispiel auch Foto Dateien zu.
  3. Beispiele sind unter anderem Lebensläufe, Bewerbungen, Newsletter oder Rechtsdokumente. PDF-Dateien sind im Allgemeinen auch kleiner und lassen sich so einfacher per E-Mail versenden.

So konvertieren Sie Word 2003 in PDF

  1. Leider geht es nicht aus den Office 2003 Programmen heraus direkt. Das funktioniert erst ab der Version 2007. Deshalb für den Fall, dass Sie es sowieso erwägen, steigen Sie einfach gleich um.
  2. Wenn nicht, dann benötigen Sie ein separates Programm zum Konvertieren von Word Dokumenten in PDF. Laden Sie sich ein solches herunter und installieren Sie es entsprechend der Anweisungen.
  3. Da es verschiedene Drittanbieter für solche Programme gibt, funktioniert es natürlich bei jedem ein klein bisschen anders. Folgen Sie einfach, nachdem Sie das Programm gestartet haben, den Anweisungen. Öffnen Sie das Word 2003 Dokument, wählen Sie das Ausgabe Format PDF und konvertieren Sie die Datei.
  4. Eine weitere Möglichkeit ist ein professionelles Programm von Adobe selbst. Damit können Sie alle Arten von Dateien umwandeln, zusammenführen oder gestalten und als PDF-Datei speichern oder ausgeben. Das hat allerdings auch seinen Preis.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos