Alle Kategorien
Suche

Windlichter selber basteln - Anleitung

Windlichter selber basteln - Anleitung2:47
Video von Lars Schmidt2:47

Wenn die Tage kürzer werden, die ersten Herbststürme um die Häuser ziehen, zaubern bunte Windlichter eine wohlige Atmosphäre in Ihr Heim. Während der dunklen Jahreszeit spenden sie Wärme und sorgen für ein anheimelndes Licht in Ihren vier Wänden. Aber auch im Sommer, wenn es dämmert, sorgen bunte Windlichter - auf der einen oder anderen Garten-Party - für eine tolle Stimmung. Hier erfahren Sie, wie Sie selber, passend für jede Jahreszeit, schöne Windlichter basteln können.

Was Sie benötigen:

  • Trinkgläser (alte Senf- oder Marmeladengläser)
  • Teelichter
  • Butterbrotpapier-Tüten aus Pergament (10,5 cm breit u. 15 cm hoch)
  • Schere
  • Schleifenband und/oder Bast
  • Stempelset
  • Blätter, getrocknete Blüten und/oder Gräser
Bild 0

Unifarbene Windlichter aus Tüten

  1. Ein unifarbenes Tüten-Windlicht ist schnell gemacht. Nehmen Sie eine Butterbrotpapier-Tüte und schneiden Sie mit einer Schere den oberen Zackenrand ab. Achten Sie darauf, dass Sie einen geraden Abschluss-Rand erhalten.
  2. Möchten Sie lieber einen zackigen Rand für Ihr Windlicht, dann reißen Sie vorsichtig den oberen Rand der Tüte ab.
  3. Öffnen Sie danach die Tüte, indem Sie mit Ihrer Hand in die Tüte gleiten, und breiten Sie sie leicht aus.
  4. Danach stauchen Sie die Tüte zwischen Ihren Handflächen etwas zusammen. Setzen Sie die Tüte hierzu auf eine Handfläche und drücken mit der anderen Hand von oben leicht auf den oberen Rand.
  5. Hierbei entstehen leichte Knitterfalten in Ihrer Tüte, die hinterher ein schönes Lichtspiel im Windlicht ergeben werden.
  6. Stellen Sie nun ein Glas samt Teelicht in Ihre Tüte. Hierzu eignet sich entweder ein Trinkglas, ein altes Senf- oder Marmeladenglas.
  7. Trinkgläser gibt es günstig in vielen  "Ein-Euro-Shops" zu kaufen.
  8. Stellen Sie niemals ein Teelicht oder eine Kerze ohne Glas in Ihr Windlicht , da sonst die Brandgefahr zu hoch ist.
  9. Möchten Sie ein wenig Farbe ins Spiel bringen, können Sie auch ein rotes Grablicht in Ihre Tüte stellen.
  10. Dies erzeugt einen schönen rötlichen Schimmer.
  11. Wenn Sie möchten, können Sie noch ein wenig pastellfarbenen Bast um Ihr Glas binden. Legen Sie den Bast ca. 3-4 Mal um das Glas, und binden Sie ihn in Form einer schönen Schleife fest.
Bild 2

Mit getrockneten Blüten selber basteln

  1. Schneiden Sie den oberen Zackenrand von 2 Butterbrot-Tüten gerade ab.
  2. Schieben Sie zwei Butterbrot-Tüten ineinander. 
  3. Stauchen Sie die beiden Tüten etwas, so dass leichte Knitterfalten entstehen.
  4. Setzen Sie ein Glas samt Teelicht in die Tüten.
  5. Schieben Sie - je nach Vorliebe - getrocknete Blüten (Kornblumen, etc.), Blätter (buntes Herbstlaub) oder getrocknete Gräser zwischen die beiden Tüten. 
  6. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Gläser zusätzlich mit Bast verzieren.
  7. Der Bast eignet sich auch hervorragend dazu, die Blüten und Blätter etwas zu fixieren.
Bild 4

Tüten-Windlichter - mit Stempelmotiven und Schleifenband selber basteln

Möchten Sie Ihre Windlichter bunter gestalten und/oder passend zu der Jahreszeit mit schönen Motiven bedrucken, benötigen Sie zusätzlich ein Stempelset.

  1. Sie können das Butterbrotpapier mit Ihren Wunschmotiven bedrucken. Ob Schneeflocken, Bärchen oder Tannenbäume in Ihrer Lieblingsfarbe - Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. 
  2. Hierzu bedrucken Sie zuerst  von beiden Seiten die Butterbrottüte.
  3. Legen Sie ein Schmierblatt in Ihre Tüte, da die Stempelfarbe sonst durchdrücken kann.
  4. Stempelsets bekommen Sie im Internet oder in Ihrem Bastelladen vor Ort. Günstige Stempelsets können Sie schon ab 9,00 € erwerben.
  5. Ist die Farbe getrocknet, öffnen Sie die Tüte, und stellen ein Glas samt Teelicht hinein.
  6. Je nach Höhe des Glases, krempeln Sie den Rand der Tüte hinunter, so dass er mit den Rand des Glases abschließt.
  7. Binden Sie zum Schluss kurz unter dem umgekrempelten Papierrand ein Schleifenband Ihrer Wahl um Ihr Tüten-Windlicht.
Bild 6
  • Statt herkömmlicher Teelichter können Sie auch Duft-Teelichter für Ihre Tüten-Windlichter verwenden. Mit diesen zaubern Sie zusätzlich noch einen angenehmen Duft in Ihr Heim.

  • Lassen Sie Ihre Windlichter bitte nur unter Aufsicht  brennen. Denn ein offenes Feuer sollte  beim Verlassen eines Raumes gelöscht werden, da sonst Brandgefahr besteht.
Bild 9

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos