Alle Kategorien
Suche

Windlichter basteln - so geht's mit bunten Glassteinen

Kleine Windlichter als Dekoration sind eine tolle Möglichkeit, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Denn diese sind nicht nur sehr einfach zu basteln, es geht auch herrlich schnell. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie tolle Windlichter kreieren können.

Mit Glassteinen können Sie tolle Windlichter basteln.
Mit Glassteinen können Sie tolle Windlichter basteln.

Was Sie benötigen:

  • Glas mit Schraubdeckel
  • Acrylfarben in hellen Tönen ( gelb, orange, etc.)
  • Kleber
  • Glassteine in unterschiedlichen Farben

Wenn Sie Windlichter basteln möchten, werden Sie sehen, wie einfach das geht. Auch die Kleinsten können hierbei schon toll mithelfen. Somit können Sie auf ganz einfache Weise tolle Akzente für Ihre Wohnung designen.

Windlichter eignen sich für den Winter und auch Sommer

  • Windlichter sind toll, wenn Sie laue Sommerabende draußen genießen möchten und noch gerne eine romantische Lichtquelle haben möchten. Zudem können Sie mit der Kerze, die nach Zitronen riecht, auch ganz einfach lästige Mücken verjagen.
  • Im Winter können Sie tolle winterliche Motive nutzen, um schöne Windlichter zu basteln. Sie können hierbei mit Fensterfarben tolle Motive malen und diese auch auf das Glas des Windlichtes aufkleben. Zu einer weihnachtlichen Stimmung gehören Kerzen einfach mit dazu.
  • Windlichter sind eine tolle Möglichkeit, mit Ihren Kindern gemeinsam eine schöne Beschäftigung zu finden, wenn es draußen stürmt und regnet. Danach lassen sich das Windlicht und der Kerzenschein besonders bei einer warmen Tasse Kakao genießen.

So basteln Sie ganz einfach ein tolles Windlicht

  1. Als Erstes brauchen Sie für Ihr Windlicht ein altes, ausgewaschenes Glas mit Schraubdeckel. Den Deckel können Sie entweder behalten und somit später die Kerze ersticken, oder Sie werfen ihn weg, wenn Sie keine Verwendung dafür haben.
  2. Nun bemalen Sie das Glas mit einem großen Pinsel in hellen Acryltönen. Es ist hierbei wichtig, dass Sie nur helle Farben, wie etwas gelb oder orange verwenden, da ansonsten der Kerzenschein später zu dunkel wird. Acrylfarben besitzen eine sehr gute Deckkraft, daher vermeiden Sie zu dunkle Töne. Der Vorteil von Acryl ist, dass er dauerhaft haltbar ist.
  3. Lassen Sie die Farbe kurz etwas antrocknen, ehe Sie die Steine aufkleben. Suchen Sie sich schöne Glassteine aus, die zu der Farbe des Windlichtes passt. Sehr schön zum gelben Glas sieht es aus, wenn Sie kontrastreiche Farben zum Basteln benutzen, wie etwa lila, blau oder rot.
  4. Geben Sie nun etwas Kleber auf die flache Seite der Steine und drücken Sie nun die Steine, Stück für Stück, nebeneinander am unteren Rand des Glases auf. Umranden Sie das komplette Glas mit den Steinen.
  5. Wenn Sie möchten, können Sie das Windlicht auch am oberen Rand noch mit kleineren Glassteinen verzieren. Verfahren Sie ebenso, wie im oberen Punkt aufgelistet.
  6. Nun lassen Sie die Farbe, aber auch den Klebstoff noch gut trocknen, ehe Sie eine kleine Kerze in das Glas hineinstellen. Besonders gut dafür geeignet sind kleine Teelichter, da diese nicht umkippen können.

Sie sehen also, wie herrlich einfach es ist, tolle Windlichter zu basteln. Viel Spaß dabei!

Teilen: