Alle Kategorien
Suche

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?2:52
Video von helpster2:52

Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer Grillparty am Fluss, am Baggersee oder in der Natur und weiß nicht, wie man den geliebten Gerstensaft auf Temperatur bringt oder hält. Alles kein Problem, denn wenn man ein paar kleine Kniffe anwendet, muss man auch ohne Kühlschrank nicht auf ein kaltes Bier verzichten.

Was Sie benötigen:

  • See
  • Fluss
  • Seil
  • Eiswürfel
  • Eispads
  • Badewanne
  • Kühltasche
  1. Sollte Sie eine größere Party zuhause planen und haben aber den Kühlschrank schon mit reichlich Lebensmitteln bepackt, bietet sich die Badewanne als eine alternative Kühlmöglichkeit an.
  2. Dafür müssen Sie im Vorfeld einige Säcke Eiswürfel besorgen. Diese bekommt man in großen Mengen am besten an Tankstellen. Achtung: Sie sollten auf gar keinen Fall Crushed Ice kaufen, da dieses erheblich schneller schmilzt als Eiswürfel. Je nach Biermenge sollten Sie ca. sechs Säcke Eiswürfel besorgen. Wenn Sie zusätzlich noch einige Kühlpads, wie man sie in Kühltaschen benutzt, einfrieren, umso besser!
  3. Lassen Sie bei Ihrer Badewanne zunächst das kalte Wasser so lange laufen, bis es seine niedrigste Temperatur erreicht hat. Nun lassen Sie den Stöpsel ein, damit sich die Wanne bis ca. zu einem Drittel mit dem kalten Wasser füllen kann.
  4. Legen Sie vorsichtig die Bierflaschen in das kalte Wasser. Packen Sie allerdings nur so viele Flaschen ein, bis die obersten Flaschen noch ca. zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Nun kippen Sie den Inhalt von zwei Paketen Eiswürfeln über die Flaschen und verteilen Sie diese gut, bis alle oberen Bierflaschen mit Eis bedeckt sind. Sollten Sie noch Eispads zur Verfügung haben, legen Sie diese ebenfalls zwischen die Bierflaschen. Sie werden sehen, dass das Bier binnen kurzer Zeit kühl ist.
  5. Beobachten Sie die Temperatur des Bieres. Sollte es zu warm werden, lassen Sie beim Nachfüllen der Flaschen immer wieder kaltes Wasser ein, bzw. packen Sie neue Eiswürfel hinzu. Mit dieser Methode ist ständig für kühlen Nachschub gesorgt!

Wenn Sie ihr Bier draußen in der Natur kühlen möchten, gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  1. Bei Partys an Flüssen und Seen sollten Sie das kühle Wasser als alternativen Kühlschrank für sich nutzen.
  2. An einem Fluss verkeilen Sie den Bierkasten gut im Flussbett (Steine oder Sand), eventuell können Sie ihn zusätzlich mit Steinen beschweren. Außerdem sollten Sie den Kasten zusätzlich mit einem Seil sichern. Binden Sie es einfach in die Tragevorkehrung des Kastens und befestigen Sie das Seil an einem Gegenstand am Ufer. Dazu eignet sich beispielsweise ein Fahrrad! Somit wird der Bierkasten auch einer stärkeren Strömung trotzen.
  3. Sollten Sie Ihr Bier in einem See kühlen wollen, gehen Sie ähnlich vor. Auch hier stellen Sie den Kasten im Wasser ab und befestigen Sie ihn mit einem Seil am Ufer, z.B. an einem Baum, Strauch etc.
  4. Natürlich können Sie bei Grillpartys am Wasser oder in Parks auch auf die gute alte Kühltasche zurückgreifen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass diese erheblich weniger Flaschen kühlen kann als ein sich in der Nähe befindendes Gewässer!
  5. Nun kann die Party beginnen. Zum Wohl! 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos