Alle Kategorien
Suche

Basilikumöl selber machen - so geht's

Basilikumöl selber machen - so geht´s 2:04
Video von Bruno Franke2:04

Basilikumöl lässt sich grundsätzlich auf zwei Arten und Weisen zubereiten, indem Sie einmal das Basilikum in kochendes Wasser tauchen oder indem Sie das Gewürzkraut schonungsvoller verwenden.

Was Sie benötigen:

  • 100 g Basilikum bzw. Basilikum nach Bedarf
  • 300 ml Olivenöl (extra vergine) bzw. Öl nach Bedarf
Bild 0

So stellen Sie leckeres Basilikumöl selbst her

  1. Bringen Sie in einem Topf Wasser zum Kochen. Geben Sie das Basilikum (mit Stängeln) etwa fünf Minuten in das kochende Wasser. Nehmen Sie es dann heraus und tauchen Sie Ihr Basilikum in kaltes Wasser. Lassen Sie es abtropfen.
  2. Tupfen Sie es mit Küchenkrepp trocken. Pürieren Sie dann die Basilikumblätter mit dem Olivenöl mit einem Püriergerät. Lassen Sie anschließend das Öl durch ein feines Sieb laufen. Wenn Sie das Basilikumöl nicht sofort verwenden, können Sie es etwa vierzehn Tage im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie es vor der Verwendung aus dem Kühlschrank, damit es - auf Zimmertemperatur erwärmt - wieder flüssig geworden ist.
  3. Sie können Basilikumöl auch auf eine zweite Weise herstellen, und zwar indem Sie das Basilikum schonen, also ohne kochendes Wasser auskommen. Geben Sie Basilikum in (in heißem Wasser abgekochte, d. h. sterilisierte) Gläser, die Sie dann mit einem (Schraub-) Deckel gut verschließen können.
  4. Schöner noch sieht Ihr Basilikumöl in Flaschen aus, in die Sie das Basilikum mitsamt seinem Stängel gestellt haben. Die Flaschen sollten (etwa mit einem Korken) verschließbar sein, damit Ihnen nicht zu viel Aroma vorzeitig verloren geht.
  5. Füllen Sie das Öl einfach immer nach. Achten Sie darauf, dass die Blätter immer bedeckt sind, weil sie dadurch leichter zu konservieren sind und nicht etwa anfangen zu schimmeln. Wenn Sie Basilikum waschen möchten oder müssen, sollten Sie es gut mit Küchenkrepp trocknen, bevor Sie es in die Gläser geben. Am besten lassen Sie es über Nacht trocken. Bewahren Sie Ihr Basilikumöl an einem kühlen und dunklen Ort auf.

Sie können übrigens sowohl Pfefferkörner, Knoblauch und Ähnliches nach Wunsch sowohl bei der zuerst  vorgestellten Methode, Basilikum herzustellen, als auch bei der dann angeführten Methode, Basilikumöl auf eine das Kraut und sein Aroma schonendere Art herzustellen, verwenden. Nudeln mit Parmesan und diesem Basilikumöl angerichtet sind ähnlich schmackhaft wie Nudeln mit Pesto.

Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos