Alle Kategorien
Suche

Werbung ausschalten - so geht's bei Firefox

Werbung ausschalten - so geht's bei Firefox1:33
Video von Benjamin Elting1:33

Nicht nur unseriöse Internetseiten, auch populäre Nachrichtenportale quellen vor Werbung oft über. Das ist nicht nur nervtötend, sondern verzögert auch den Seitenaufbau und kann ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen. Werbung im Internet lässt sich jedoch leicht ausschalten. Wie das bei Firefox geht, erfahren Sie hier.

Deshalb sollten Sie Onlinereklame ausschalten

  • Der erste Grund dafür, warum Sie Werbung im Netz weitgehend ausschalten sollten, ist, dass sie gerade bei langsamen Internetverbindungen den Seitenaufbau extrem verlangsamen kann. Oftmals beschränkt sich Onlinereklame nämlich nicht auf einfache Banner, sondern beinhaltet Animationen, die ein spürbares mehr an Datenverkehr bedeuten.
  • Auch aus Sicherheitsgründen sollten Sie der Werbung den gar ausmachen und sie ausschalten. Oftmals gehören die Werbungen nämlich nicht zur eigentlichen Seite, sondern stammen von Drittanbietern, die nicht unbedingt seriös sein müssen. Rücken Sie also der Reklame vor allem dann zu Leibe, wenn Sie Tracing-Cookies und Konsorten vermeiden wollen.

So werden Sie die Werbung los

Für Firefox gibt es ein einfaches Add-on, mit dem Sie einen Großteil der Online-Werbung einfach blockieren können. Dieses Add-on nennte sich Adblock Plus und wird wie folgt installiert:

  1. Öffnen Sie Ihren Browser.
  2. Klicken Sie auf das orangefarbene Kästchen mit der Aufschrift "Firefox" links oben am Bildschirm.
  3. Klicken Sie in der rechten Spalte, des sich nun öffnenden Menüs, auf den Eintrag "Add-ons".
  4. Nun befinden Sie sich im Add-on-Manager. Klicken Sie nun auf den Befehl "Add-ons suchen" links neben der Hauptmaske.
  5. Nun geben Sie oben rechts in die Suchmaske den Suchparameter "Adblock Plus" ein.
  6. Klicken Sie nun auf den entsprechenden Eintrag in der Trefferliste und installieren Sie so das Add-on.
  7. Ist das Add-on installiert, müssen Sie Firefox neu starten.
  8. Noch ist der Adblock nicht aktiv. Um dies zu ändern, müssen Sie wieder in den Add-on-Manager. Hier klicken Sie diesmal auf den Befehl "Erweiterungen". Nun werden Ihnen alle installierten Add-ons angezeigt.
  9. Damit der Werbefilter aktiv wird, müssen Sie bei Adblock Plus auf "Einstellungen" klicken.
  10. Klicken Sie nun auf den Knopf "Filtereinstellungen" in der Mitte des Bildschirms.
  11. In diesem Menü können Sie festlegen, wo welche Werbung blockiert werden soll und wo nicht. Am einfachsten ist es, wenn Sie auf "Filterabonnement hinzufügen" klicken, die Easylist Germany auswählen und bestätigen.
  12. Nun sollten Sie die meisten Werbesorgen los sein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos