Alle Kategorien
Suche

Werbeseiten blockieren - so geht's

Schnell passiert es, dass man ungewollt irgendwelche dubiosen Seiten anklickt. Mit Adblock gehört dies der Vergangenheit an. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie man nervige Werbeseiten blockieren kann.

So blockieren Sie Werbeseiten.
So blockieren Sie Werbeseiten.

Mozilla Firefox downloaden

  • Als Erstes sollten Sie den Browser Mozilla Firefox auf dem Computer installieren, falls dieser noch nicht auf Ihrem Computer installiert ist. Mit diesem lässt sich nervige Werbung am einfachsten blockieren.
  • Mozilla Firefox können Sie über den angegebenen Link downloaden. Klicken Sie lediglich nur noch auf den Button "Download" und schon wird Firefox heruntergeladen. Klicken Sie die Setupdatei anschließend an und installieren Sie den Browser.

Werbeseiten mit Adblock Plus blockieren

  1. Sobald der Browser auf Ihrem System installiert wurde, können Sie mit den Einstellungen zum Blockieren der Werbeseiten beginnen. Klicken Sie den Browser mit einem Doppelklick an.
  2. Wenn dieser die Startseite geladen hat, klicken Sie im oberen Firefox Menü auf die Registerkarte "Extras". Dort wiederum klicken Sie auf "Add-ons". Nach einigen Sekunden öffnet sich ein neues Fenster, an dem die Einstellungen für alle Add-ons vorgenommen werden können.
  3. Wählen Sie hier das Suchfeld an und geben "Adblock Plus" ein. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Add-on, welches alle Werbeseiten und Pop up Fenster blockieren kann. Sogar Youtube Videos können danach ohne Werbung angeschaut werden.
  4. Bestätigen Sie die Suche mit Enter und warten Sie, bis das Add-on gefunden wurde. Klicken Sie jetzt auf "Zu Firefox hinzufügen". Das Warnfeld, welches vor der Installation erscheint, bestätigen Sie mit "OK". Das Add-on wird jetzt heruntergeladen und zu Firefox hinzugefügt.
  5. Wenn der Installationsvorgang abgeschlossen wurde, muss Firefox noch einmal neu gestartet werden. Im Anschluss können Sie ohne Werbung weiter surfen.
Teilen: