Alle Kategorien
Suche

Weihnachten - Konsum boykottieren gelingt Ihnen so

Weihnachten - Konsum boykottieren gelingt Ihnen so2:26
Video von Jojo Hansen2:26

Weihnachten wird immer mehr zum Konsumfest. Wenn Ihnen das nicht passt, weil Ihnen der eigentliche Wert von Weihnachten wichtiger ist, können Sie diesen Trend ganz einfach boykottieren.

Weihnachten und die Konsumgegner

Jeder kennt das Spiel: Pünktlich zur Adventszeit sin die Geschäfte voll bis an die Decke mit Geschenken, Deko und (meist viel früher) Weihnachtssüßigkeiten. Die Menschen drängen sich durch die Läden, jeder versucht, das Beste zu ergattern. Doch während einige den Konsumrausch begeistert mitmachen, sind andere von dem jährlichen Weihnachtsterror völlig genervt. Viele stört, dass der eigentliche Sinn von Weihnachten, nämlich die Geburt von Jesus Christus und damit Werte wie Barmherzigkeit und  Nächstenliebe zu feiern, völlig in den Hintergrund rückt. Das geht so weit, dass viele Kinder gar nicht mehr wissen, warum man eigentlich Weihnachten feiert. Wenn Sie das auch so nervt, feiern Sie doch einfach mal ein ganz unkommerzielles Weihnachten.

So feiern Sie Weihnachten unkonventionell

  • Bevor Sie sich für ein konsumfreies Weihnachten entscheiden, sollten Sie zuerst Folgendes bedenken: Für Kinder ist das Geschenkekriegen an Weihnachten etwas, worauf sie sich das ganze Jahr freuen. Über Konsumterror denken Kinder dabei nicht nach. Wenn Sie Kinder haben, sollten Sie die folgenden Ratschläge also wenn dann nur teilweise umsetzen oder auf die Erwachsenen beschränken.
  • Um dem Konsumwahn an Weihnachten zu entgehen, können Sie natürlich die einfache Regelung abmachen, einander nichts zu schenken.
  • Mehr im Sinne des traditionellen Weihnachtsfestes ist es aber, wenn Sie stattdessen eine vereinbarte Menge an Geld an eine wohltätige Organisation spenden.
  • Oder Sie ziehen am Weihnachtstag los und machen den Obdachlosen in Ihrer Stadt kleine, praktische Geschenke, anstatt einander etwas zu schenken - so geben Sie denen etwas, die es am dringendsten brauchen und entgehen so der umstrittenen Konsummentalität der Gesellschaft.
  • Auch das Weihnachtsfest an sich können Sie natürlich konsumfrei gestalten. Verzichten Sie auf das teure Weihnachtsmenü und essen Sie stattdessen etwas Normales. Wenn Sie sich Zeit nehmen und zusammen kochen, kann das genauso besinnlich sein wie das große Festmahl zu Heiligabend.
  • Wenn Sie richtig weit gehen wollen, können Sie sogar auf den überteuerten Weihnachtsbaum verzichten und stattdessen einen Baum im Garten dekorieren oder einfach ein paar Zweige in einer großen Bodenvase.

Sie sehen: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Konsumstress zu Weihnachten zu boykottieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos