Alle Kategorien
Suche

Traveller Checks - Tipps zum Einlösen

Traveller Checks - Tipps zum Einlösen2:04
Video von Jule Jansson 2:04

Sie möchten auf einer Reise Traveller Checks als Zahlungsmittel verwenden? Dann finden Sie hier einige Tipps zur Verwendung und Einlösbarkeit.

Wissenswertes über Traveller Checks

Traveller Checks, auch als Reiseschecks oder Travelers Cheques bezeichnet, sind ein bargeldloses Zahlungsmittel. Dieses wird in den meisten Ländern akzeptiert. Vor allem bei Auslandsreisen dienen Ihnen die Schecks zum bargeldlosen Bezahlen und der Beschaffung von Bargeld.

Ihren Ursprung haben die Schecks in den USA. American Express entwickelte das Verfahren und lies es sich 1891 patentieren. Seit 1957 sind Travellerschecks in Deutschland standardisiert. Ende 2015 stellt American Express die Ausgabe der Reiseschecks in Deutschland ein.

Seitdem der Gebrauch von Visa- und Kreditkarten stetig ansteigt, kommen die Cheques mehr und mehr außer Mode. Ein gut ausgebautes Netz an Geldautomaten ermöglicht das Abheben von Geld in fast allen Ländern.

Traveller Checks erhalten Sie vor Antritt der Reise bei Ihrer Bank. Bestellen Sie diese rechtzeitig, denn es kann sein, dass die Bank keine vorrätig hat. In manchen Wechselstuben und in Service Büros von American Express sind die Schecks ebenfalls erhältlich.

Ein sehr großer Vorteil des Reiseschecks ist die zeitlich unbegrenzte Gültigkeit. Sind am Ende des Urlaubs noch welche übrig, bewahren Sie diese als Reserve für die nächste Reise auf.

Beachten Sie, dass Travellerschecks nur mit einer persönlichen Unterschrift gültig sind. Zum Einlösen müssen Sie Ihren Personalausweis vorlegen. Diese Vorgehensweise gewährleistet eine hohe Sicherheit. Im Falle eines Diebstahls oder Verlust der Traveller Checks erhalten Sie weltweit in der Regel binnen 24 Stunden kostenfrei Ersatz.

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, ob das Zielland die Traveller Cheques akzeptiert. In Indien zum Beispiel akzeptieren so gut wie keine Banken Traveller Checks.

Gebühren für die Nutzung der Reisechecks

Sowohl beim Bestellen der Reisechecks als auch beim Einlösen ist eine Gebühr fällig. Da die Schecks neben Banken und großen Hotels auch in Wechselstuben eingelöst werden können, wird die Gebühr von diesen oft sehr hoch angesetzt. Holen Sie sich vor der Reise Tipps über günstige Wechselstellen am Urlaubsort.

Beim Zurückgeben nicht verwendeter Schecks ist ebenfalls eine Gebühr fällig. Diese beträgt standardmäßig zehn Prozent vom Wert des Schecks.

Tipps für die Verwendung 

  • Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob das Zielland die Reiseschecks akzeptiert.
  • Informieren Sie sich über die Wechselgebühren.
  • Führen Sie immer Ihren Ausweis zur Identifikation mit sich.
  • Notieren Sie sich die Notfallnummer zum Ersatz bei Verlust oder Diebstahl.
  • Bewahren Sie nicht eingelöste Schecks für die nächste Reise auf.

Weitere Tipps und Informationen rund um die Nutzung des bargeldlosen Zahlens im Urlaub erhalten Sie auf der American Express Homepage.

Verwandte Artikel