Alle Kategorien
Suche

Reiseschecks einlösen - so geht's

Kreditkarte, Bargeld oder Reiseschecks? Wer eine Reise unternimmt und auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für Letzteres, denn das Geld ist bei Verlust nicht verloren.

Reiseschecks sind gegen Verlust versichert.
Reiseschecks sind gegen Verlust versichert.

Was Sie benötigen:

  • eventuell Pass oder Personalausweis
  • Seriennummern der Schecks

Reiseschecks haben denn Vorteil, dass Sie nur von der ausgewiesenen Person eingelöst werden können und das ist ohne Identifikation nicht möglich. Selbst bei Verlust oder Diebstahl kann ein Dritter nur schwerlich Gebrauch von ihrem Schecks machen.

Vorbereitungen vor Reisebeginn

  1. Um mit Reiseschecks zu zahlen, müssen Sie sich vor Reiseantritt bei ihrer Hausbank die Schecks ausstellen lassen. Am geläufigsten sind American-Travelers-Schecks. Hier geben Sie den Betrag an, den Sie in Form von Reiseschecks mitnehmen wollen.
  2. Der Checkbetrag wird dann binnen weniger Tage von ihrem Konto abgebucht. Der Wechselkurs ist tagesgenau, d. h. Sie erhalten die Reiseschecks in der gewünschten Landeswährung und zum aktuellen Kurs.

Einlösen des Reiseschecks

  1. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Reiseschecks einzulösen. Geläufig ist das Einlösen durch Gegenzeichen. Dazu müssen Sie die Schecks, wenn Sie sie von ihrer Hausbank erhalten, oben links unterschreiben. Beim Einlösen auf der Reise zeichnen Sie den Scheck auf der Rückseite nochmals gegen. Stimmen die Überschriften überein, gilt der Scheck als akzeptiert. Einlösestellen gibt es weltweit, insbesondere American-Travelers-Scheck hat ein großes Akzeptanznetz.
  2. Am sichersten ist es sich die Reiseschecks im Ausland durch eine Partnerbank auszahlen zu lassen. Dazu geben Sie den Scheck in einer Bank ab und identifizieren sich mit Pass oder Personalausweis und Unterschrift. Der Gegenwert wird ihnen dann in bar ausgezahlt. Diese Variante ist zwar sicherer gegen Unterschriftenfälschung, im Fall des Verlustes ist das ausgezahlte Bargeld allerdings nicht mehr versichert.
  3. Reiseschecks haben den Vorteil, dass sie bei Verlust ersetzt werden. Sobald Sie merken, dass Sie bestohlen wurden oder die Schecks verloren haben, kontaktieren Sie den Kundendienst ihres Scheckunternehmens. Hierzu brauchen Sie die Seriennummern der Schecks, die Sie von ihrer Hausbank auf einem gesonderten Blatt erhalten haben. Innerhalb eines Tages wird ihnen der Schecks erstattet und an eine Partnerbank oder ein Institut in ihrer Nähe geschickt.
Teilen: