Was Sie benötigen:
  • Bleistift
  • Pergament-/Packpapier
  • altes Kleidungsstück als Muster
  • Schere
  • Nahtauftrenner
  • Bügeleisen

Anstatt vollkommen neu mit dem Erstellen Ihres Schnittmusters zu beginnen, können Sie ein vorhandenes und gut sitzendes Kleidungsstück als Muster benutzen und das neue Schnittmuster auf dessen Grundlage selbst anfertigen.

So erstellen Sie selbst ein Schnittmuster

  1. Nehmen Sie den Nahtauftrenner zur Hand und trennen Sie das Kleidungsstück, das Sie als Grundlage für Ihr Schnittmuster verwenden möchten, vorsichtig auf. Wenn Sie es nicht wieder zusammennähen und weiterverwenden möchten, ist ein kleiner Riss oder ein Loch nicht weiter schlimm – das Stück dient nur als Vorlage für Ihr Schnittmuster.
  2. Sie müssen nicht das gesamte Teil auftrennen. Oft reicht es schon, wenn Sie nur die eine Hälfte auftrennen - so können Sie beim Nähen Ihres eigenen Stückes auch besser sehen, wie bestimmte Teile verarbeitet wurden.
  3. Haben Sie die einzelnen Teile aufgetrennt, bügeln Sie sie, damit auch die Nahtzugaben glatt sind. Legen Sie die Teile vor sich auf den Boden.
  4. Überlegen Sie sich, inwiefern das Schnittmuster, das Sie selbst erstellen, vom Aussehen des Kleides abweichen sollen – wollen Sie einen zusätzlichen Kragen, kürzere oder längere Ärmel oder eine andere Veränderung? Dann müssen Sie diese im Voraus bedenken.
  5. Legen Sie die einzelnen Stoffstücke nacheinander auf Pergament- oder Packpapier und fahren Sie mit einem Bleistift an der Außenkante entlang. Achten Sie darauf, die Stücke ökonomisch anzuordnen – auf diese Weise benötigen Sie nicht so viel Papier.
  6. Wenn Sie das Grundgerüst des Schnittmusters erstellt habe, geht es an die zusätzlichen Elemente und Veränderungen. Für längere Ärmel müssen Sie die vorhandenen Ärmel erweitern. Einen zusätzlichen Kragen malen Sie extra auf ein freies Stück Papier auf. Soll das Kleidungsstück schmaler oder breiter ein, fügen Sie auch diese Veränderung mit dem Bleistift ein.
  7. Haben Sie alle Teile Ihres Schnittmusters zusammen, überprüfen Sie noch einmal, ob alles stimmig ist und passt. Sie können das Schnittmuster im Zweifel zwar verändern und Teile ersetzen, das bedeutet allerdings zusätzliche Arbeit für Sie.
  8. Sind Sie mit dem Aussehen des Schnittmusters zufrieden, können Sie es mit einer normalen Schere ausschneiden und direkt verwenden, um daraus ein neues Kleidungsstück zu schneidern.

Viel Spaß beim Erstellen Ihres ersten Schnittmusters!