Alle Kategorien
Suche

Eine Bommel-Mütze häkeln - Anleitung für die mehrfarbige Variante

Eine Bommel-Mütze häkeln - Anleitung für die mehrfarbige Variante4:18
Video von Lars Schmidt4:18

Eine mehrfarbige Bommel-Mütze können Sie sich mithilfe dieser Anleitung ganz leicht selbst häkeln. Wählen Sie einfach Ihre Wunschfarben, und schon kann es losgehen mit der kreativen Handarbeit.

Was Sie benötigen:

  • Häkelnadel Nr.4
  • Passende Wolle in verschiedenen Farben
  • Maßband
  • Schere
  • Dicke Nähnadel
  • Pappe

Eine Bommel-Mütze können Sie aus jeder Wolle und in jeder Farbe selber häkeln. Auch mehrfarbige Modelle können Sie schnell und einfach nacharbeiten und so verschiedene Modelle selbst machen.

Der Maschenanschlag für die Bommel-Mütze

  • Damit Ihnen die Mütze später auch richtig passt, und weder zu eng noch zu weit ist, müssen Sie als erstes mit einem Maßband Ihren Kopfumfang messen. Merken Sie sich diese Zahl und häkeln Sie dann eine Luftmaschenkette, die zwei Zentimeter kürzer ist. Da sich die gehäkelte Bommel-Mütze noch dehnt, ist der Sitz dann perfekt.
  • Haben Sie zum Beispiel einen Kopfumfang von 50 cm gemessen, dann häkeln Sie mit einer Wollfarbe Ihrer Wahl eine Luftmaschenkette von insgesamt 48 cm. Beachten Sie beim Maschenanschlag, dass Sie die Luftmaschen nicht zu fest, sondern schön gleichmäßig häkeln. 

Das Bündchen für die Mütze häkeln

  • Damit die fertige Mütze ein bisschen Halt bekommt, ist es nötig, dass Sie ein Bündchen häkeln. Dazu schließen Sie die Luftmaschenkette zu einem Kreis und häkeln nun fortlaufen in Runden weiter. Fertigen sie das Bündchen aus festen Maschen und häkeln Sie so viele Runden, dass das Bündchen ungefähr drei bis vier Zentimeter misst.
  • Wenn Sie nach dem Bund in einer anderen Farbe weiter häkeln möchten, dann schneiden Sie den Wollfaden ca. 20 cm lang ab und legen ihn hinter den Bund. Danach können Sie ganz einfach mit einer anderen Farbe weiter häkeln und diese Farbstreifen immer so breit machen, wie es Ihnen am besten gefällt.
  • Nachdem Sie jetzt schon das Bündchen für die Bommel-Mütze gehäkelt haben, kommt nun der eigentliche Teil der Mütze. Damit diese schön locker wird, häkeln Sie jetzt mit Stäbchen weiter. Sie arbeiten dabei immer fortlaufend in Runden und häkeln immer ein Stäbchen in die Masche der Vorrunde.
  • Das erste Stäbchen von jeder Runde ersetzen Sie immer durch drei Luftmaschen. Sind Sie am Ende einer Runde angekommen, dann verbinden Sie das letzte Stäbchen mit den drei Luftmaschen durch eine Kettmasche. Die nächste Runde beginnen Sie wieder mit drei Luftmaschen, usw.
  • Möchten Sie zwischendurch die Farbe wechseln, dann schneiden Sie den Faden wieder 20 cm lang ab und legen ihn hinter die Bommel-Mütze. Lassen Sie auch den Faden der neuen Farbe lang genug hängen, damit Sie diesen später richtig vernähen können. Je mehr Runden Sie häkeln, desto breiter werden die Streifen an Ihrer Bommel-Mütze.
  • Damit Ihnen die Mütze auch richtig passt, müssen Sie während dem Häkeln immer wieder anprobieren. Ziehen Sie sich die Mütze einfach über den Kopf und schauen Sie, ob Sie schon mit dem Abnehmen für den oberen Kopfbereich beginnen müssen.
  • Damit die Mütze jetzt die richtige Form bekommt, häkeln Sie nicht mehr in jede Masche ein Stäbchen, sondern nur noch in jedes zweite Stäbchen. Schließen Sie die Runde wie beschrieben wieder mit einer Kettmasche. Nun häkeln Sie eine Runde wieder über jede Masche und in der nächsten Runde wieder über jede zweite Masche.
  • Probieren Sie die Mütze dann am besten wieder an und fertigen Sie noch entsprechend viele Reihen, bis die Mütze perfekt passt. Dann können Sie den Faden abschneiden und durch die Masche ziehen.
  • Um den oberen Teil der Bommel-Mütze zu schließen, fädeln Sie die passende Wolle durch eine dicke Nadel und ziehen Sie den faden dann einmal von vorne, einmal von hinten durch alle obigen Maschen. Sind Sie einmal durch, dann ziehen Sie alle Maschen ganz eng zusammen, verknoten die Wolle und vernähen den Faden dann auf der Innenseite.
  • Vernähen Sie auch alle anderen Fäden an der Bommel-Mütze, die durch einen Farbwechsel entstanden sind. Haben Sie das geschafft, dann müssen Sie jetzt noch den Bommel machen. Diesen können Sie aus nur einer Farbe, oder auch mehrfarbig machen.

Der Bommel für die Mütze

  1. Schneiden Sie dafür zwei gleich große Kreise aus Pappe mit einem Durchmesser von ca. 7 cm aus.
  2. In die Mitte der beiden Kreise schneiden Sie ein knapp 2 cm großes Loch.
  3. Jetzt legen Sie beide Schablonen wieder aufeinander und umwickeln den äußeren Rand dick mit Wolle.
  4. Dafür schneiden Sie einen ganz langen Faden von der Wolle ab und fädeln dieses auf eine Nadel. Der Bommel ist fest genug, wenn Sie mit der Nadel nicht mehr durch das Loch in der Mitte kommen.
  5. Nun schneiden Sie die Form auf, indem Sie mit einer kleinen Schere vorsichtig am äußeren Rand zwischen die beiden Pappschablonen fahren und dann die Wollfäden durchtrennen.
  6. Klappen Sie die Schablonen auseinander und verknoten Sie die Wolle in der Mitte der Schablone fest mit einem doppelten Faden.
  7. Jetzt können Sie die Pappe entfernen und den Bommel mit ein paar Stichen oben an Ihrer Bommel-Mütze festnähen.

Wenn Sie möchten, dann können Sie die Bommel-Mütze jetzt noch mit einigen Accessoires verzieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos