Alle Kategorien
Suche

Macarons ohne Mandeln - Rezept

Macarons ohne Mandeln - Rezept2:54
Video von Lars Schmidt2:54

Macarons sehen aus wie kleine Kunstwerke. Jeder auf seine Art und Weise. Besonders an der Kaffeetafel sind die bunten Mandel-Baiser-Kekshälften ein Blickfang. Die Kekse gibt es in unterschiedlichen Farben und diversen Geschmacksrichtungen, wobei neben anderen Zutaten auch Mandeln als Teiggrundlage dienen. Allerdings sind diese ohne Weiteres auch alternativ austauschbar.

Zutaten:

  • Zutaten für 13 Macarons:
  • 36g Eiweiß
  • 10g Zucker
  • 30g Kokosraspel
  • 15g gemahlene Haselnüsse
  • 75g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • Für die Füllung:
  • 30 g Zartbitterschokolade (70%)
  • 1 EL Puderzucker
  • 25 ml Schlagsahne
  • 3/4 EL Olivenöl
  • Schüssel
  • Mixer
  • Handrührgerät
  • Topf
  • Backpapier

Macarons - Wichtige Mengenverhältnisse

Wenn Sie die leckeren Macarons ohne Mandeln backen möchten, dann können Sie dafür auch ersatzweise Kokosraspeln und Haselnüsse verwenden.

  • Damit das Kleingebäck auch perfekt gelingt, müssen bei der Herstellung des Teiges die im Rezept angegebenen Mengen korrekt einhalten werden.
  • Um diese nicht zu überschreiten oder zu verringern, empfiehlt es sich, diese auf einer Briefwaage oder einer anderen aufs Gramm genaue Waage abzuwiegen.

Das Gebäck ohne Mandeln zubereiten 

Bevor Sie den Teig für das Kleingebäck zubereiten, heizen Sie den Backofen auf 150 Grad vor und belegen auch schon einmal die Bleche mit Backpapier. Anschließend raspeln Sie für die Füllung die Schokolade.

  1. Für die Zubereitung der Macarons-Schalen malen Sie als erstes in einem Mixer die Kokosraspeln sehr fein. Fügen Sie den Raspeln nun die Haselnüsse und den Puderzucker hinzu und zerkleinern Sie alles so lange, bis daraus ein Pulver entsteht.
  2. Danach trennen Sie das Eiweiß vom Eigelb und füllen davon das Eiweiß in eine Schüssel.
  3. Fügen Sie anschließend dem Eiweiß den Zucker hinzu und schlagen Sie auf der niedrigsten Stufe des Rührgerätes beides zusammen zu einer leicht schäumenden Masse. Lassen Sie den Zucker langsam in die Masse einrieseln, fügen Sie dieser noch die Lebensmittelfarbe hinzu und verrühren alles miteinander zu einer steifen Schaummasse.
  4. Heben Sie nun portionsweise das gemahlene Pulver unter den Schaum und vermengen Sie alles so lange mit einander, bis daraus ein Teig mit einer glatten, dickflüssigen Konsistenz entsteht.
  5. Im Anschluss daran füllen Sie den Teig in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle und spritzen mit genügend Abstand auf dem Backblech kleine gleichgroße Häufchen. Lassen Sie diese danach für circa 25 Minuten ruhen.
  6. Nach der Ruhezeit schieben Sie das Blech in den vorgeheizten Backofen und lassen die Maracons-Schalen bei einer Temperatur von 140 Grad für 12 - 14 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit, in der die Macarons-Schalen im Ofen backen, können Sie schon die Füllung für das Kleingebäck zubereiten. Dazu erwärmen Sie zunächst in einem Topf die Sahne und fügen dieser danach das Öl und den Zucker hinzu. Ergänzen Sie nun die Schokostückchen und lösen diese in der Mischung auf.
  8. Um die Füllung für die Macorons ohne Mandeln herzustellen, schütten Sie zunächst die Sahne in einen Topf hinein und fügen dieser das Öl und den Zucker hinzu. Geben Sie nun die Schokoraspeln mit in das Gefäß hinein und lösen Sie diese in der Mischung auf. Danach stellen Sie die Creme zum Abkühlen an die Seite.
  9. Sobald die Creme erkaltet ist, schlagen Sie diese mit dem Rührgerät so lange auf, bis daraus ein luftiges, zartes Mousse entsteht. 
  10. Zum Schluss bestreichen Sie eine Hälfte der Macorons-Schalen mit der Creme und bedecken diese danach als Haube noch mit der anderen Hälfte.

Sicherlich werden die Macorons ohne Mandeln auch bei Ihren Gästen gut ankommen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos