Alle Kategorien
Suche

Kamillendampfbad gegen Pickel - so machen Sie es richtig

Kamillendampfbad gegen Pickel - so machen Sie es richtig1:26
Video von Laura Klemke1:26

Werden Sie von Pickeln und Mitessern an sichtbaren Stellen geplagt und Cremes und Lotionen verbessern diesen Zustand nicht, dann sollten Sie nicht verzweifeln. Denn eine eventuelle Ernährungsumstellung und auch ein Kamillendampfbad können gegen diese Hautunreinheiten recht wirksam sein.

Was Sie benötigen:

  • 50 Gramm Kamillenblüten
  • oder 5 Beutel Kamillentee
  • ca. 1 bis 1,5 Liter Wasser
  • Kochtopf
  • Handtuch
  • evtl. Taschen- oder Kosmetiktuch
  • evtl. Zitronensaft

Kamillendampfbad gegen Hautunreinheiten und Entzündungen

Gerade Menschen mit fettiger Haut neigen oft zu Pickeln und Mitessern.

  • Durch die erhöhte Aktivität der Schweißdrüsen ist die Haut großporig und verursacht somit wegen des Talgstaus und eindringender Bakterien diese recht unangenehmen Hautunreinheiten.
  • Um ein besseres Hautbild zu erreichen, kann ein bewährtes Kamillendampfbad der Retter in der Not sein. Ein Kamillendampfbad gehört mit zu den Favoriten, um gegen Pickel vorzugehen. Dieses Bad ist ausgesprochen mild und öffnet auf sanfte Art die Poren.

Pickel mithilfe der Natur behandeln

Sie können mit Kamillentee aus dem Beutel oder alternativ auch mit frischen Kamillenblüten das Dampfbad vorbereiten.

  1. Damit Sie das Kamillendampfbad durchführen können, geben Sie die Blüten in einen Topf mit 1 Liter Wasser und lassen die Mischung für 5 Minuten auf dem Herd kochen. Alternativ zu den getrockneten losen Kamillenblüten können Sie hierfür auch Kamille im Teebeutel verwenden. Hierfür geben Sie die Beutel mit dem Heilkraut in eine Schüssel und gießen 1 bis 1 1/2 Liter kochendes Wasser darüber.
  2. Danach halten Sie Ihr Gesicht für 10 bis 15 Minuten darüber. Sie sollten, damit die heilenden Dämpfe nicht entweichen können, sich dazu ein Handtuch über den Kopf legen. Natürlich können Sie dieses Bad auch auf zu behandelnde Stellen auf Ihrem Hals und auf Ihrem Dekolleté ausweiten.
  3. Da sich die Poren während des heißen Kamillendampfbades geöffnet haben, können Sie Ihre Finger dann mit einem Taschen- oder Kosmetiktuch umwickeln und versuchen, durch einen leichten Druck die Pickel auszudrücken. Allerdings sollten Sie die Stellen anschließend auch desinfizieren. Hierzu eignet sich auch ein Hausmittel wie Zitronensaft.

Ein Kamillendampfbad wirkt auf die Haut beruhigend und entzündungshemmend und es ist gleichzeitig eine bewährte Methode, um gegen Pickel vorzugehen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos