Alle Kategorien
Suche

Verstopfte Talgdrüsen - so helfen Hausmittel

Verstopfte Talgdrüsen - so helfen Hausmittel2:18
Video von Liane Spindler2:18

Verstopfte Talgdrüsen führen zu Mitessern und Mitesser sehen überhaupt nicht schön aus. Außerdem können sie sich entzünden und ausgerechnet vor einem tollen Date prangt dann so ein dicker Pickel mitten auf der Nase. Hausmittel, mit denen Sie Ihre Haut vor zu vielen Mitessern schützen, finden Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Salbenbasis
  • Kamilleöl
  • Kamilleblüten
  • Mandelkleie
  • Wasser
  • Schüssel

Auch ohne teure Cremes und noch teurere Besuche bei der Kosmetikerin können Sie sich an gesunder, reiner Haut erfreuen.

Wie verstopfte Talgdrüsen entstehen

  • Talgdrüsen erfüllen einen Zweck. Meistens sitzen sie in der Haut und gehören zu den feinen Härchen, die am ganzen Körper aus unserer Haut wachsen. Der in ihnen produzierte Talg wandert über den Haarkanal nach außen. Er hält das Haar schön weich und pflegt auch die Haut. Erst wenn Ihre Talgdrüsen verstopft sind, bilden sich die lästigen Mitesser oder entzündeten Pickel.
  • Kann der Talg nicht mehr richtig durch die Haut austreten, staut er sich unter der Öffnung der Pore. Die verstopfte Talgdrüse sorgt dann für einen Pfropfen. Talg enthält Inhaltsstoffe, die oxidieren und dadurch eine dunkle Farbe annehmen. Daher haben Ihre Mitesser oft diesen schwarzen Punkt, der noch auffälliger ist.
  • Die Menge der Talgproduktion ist Veranlagung, eine ungesunde Ernährung kann sie jedoch erhöhen. Wenn Sie dann noch die falsche Hautpflege haben, wachsen und gedeihen Ihre Mitesser ganz hemmungslos. Meistens suchen sie sich die berühmte T-Zone im Gesicht oberhalb der Stirn und entlang der Nase und des Kinns dafür aus.

Hausmittel bei verstopften Talgdrüsen

  • Am besten ist es natürlich, die Verstopfung der Talgdrüsen von Anfang an zu verhindern. Die tägliche Hautpflege ist dafür die beste Gelegenheit. Cremen Sie Ihr Gesicht morgens mit einer nicht zu fetthaltigen Creme ein. Salbenbasis aus der Apotheke mit einigen Tropfen Ringelblumenöl vermischt eignet sich gut dafür. Zum Verrühren können Sie diese Mini-Mixstäbe für Cappuccino benutzen, die mit einer Batterie angetrieben werden. Die selbst gemixte Creme enthält keine Konservierungsstoffe und muss im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Make-up ist häufig der Grund für verstopfte Talgdrüsen. Dies gilt ganz besonders, wenn es abends nicht richtig entfernt wird. Achten Sie also darauf, die Spuren Ihres Make-ups wirklich gründlich zu entfernen und pflegen Sie danach die Haut wieder mit der Creme.
  • Ein regelmäßiges Peeling entfernt gründlich die abgestorbenen Hautschichten und Rückstände auf der Haut. Dadurch bleibt die Pore offen und der Talg kann austreten. Für das Peeling können Sie Mandelkleie mit etwas Wasser anrühren. Massieren Sie mit der Paste die Haut gleichmäßig und sanft.
  • Sie können bei verstopften Talgdrüsen die Poren mit einem Dampfbad für Ihr Gesicht öffnen. Eine Mischung aus heißem Wasser und getrockneten Kamilleblüten aus der Apotheke oder dem Reformhaus wirkt Wunder. Übergießen Sie dafür die Kamilleblüten mit dem Wasser und halten Ihr Gesicht in den Dampf. Der Vorgang ähnelt dem Inhalieren bei einer Erkältung. Durch den warmen Dampf wird die Haut weich und die Poren vergrößern sich.
  • Ausdrücken sollten Sie die verstopften Talgdrüsen auf keinen Fall. Sie verletzten durch den Druck der Fingernägel die Haut und es können bei aller Vorsicht Bakterien unter die Haut gelangen. Dann haben Sie nicht nur einen Mitesser, sondern auch noch einen großen, stark entzündeten Pickel.
  • Auch eine gesunde Ernährung zeigt sich direkt auf Ihrer Haut. Der Verzicht auf Alkohol und Nikotin verhilft Ihnen zu einem klareren Hautbild. Eine gesunde ausgewogene Ernährung kann ebenfalls verhindern, dass Sie häufig gegen verstopfte Talgdrüsen ankämpfen müssen.

Verstopfte Talgdrüsen kommen immer mal wieder vor. Wenn Sie sich für Ihre Haut jeden Tag einige Minuten Zeit nehmen, sind sie aber selten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos