Alle Kategorien
Suche

Keynotes in Windows bearbeiten - so geht's

Keynotes in Windows bearbeiten - so geht's2:33
Video von Bruno Franke2:33

Zum Bearbeiten Ihrer Keynotes auf einem Windows-Computer können Sie diese entweder in das PowerPoint-Format umwandeln lassen oder einen QuickTime-Film erstellen. Wie beide Möglichkeiten funktionieren, erfahren Sie hier.

Keynotes über PowerPoint bearbeiten

Um Ihre Keynotes in Windows zu bearbeiten, können Sie diese als PowerPoint-Präsentation umwandeln lassen. 

  1. Starten Sie dafür Keynote und klicken Sie unter "Bereitstellen" auf "Exportieren".
  2. Wählen Sie anschließend "PPT" (PowerPoint) aus und fahren Sie mit "Weiter" fort.
  3. Nun müssen Sie nur noch den gewünschten Namen sowie den Speicherort für Ihre PowerPoint-Präsentation angeben und dann auf "Exportieren" klicken.
  4. Übertragen Sie die fertige PPT-Datei auf Ihren Windows-Computer, indem Sie zum Beispiel einen USB-Stick verwenden oder diese per E-Mail verschicken. 

QuickTime-Film für Windows erstellen

Alternativ könnten Sie mit Keynotes auch einen QuickTime-Film erstellen, den Sie dann einfach auf Ihrem Windows-Computer abspielen lassen oder mit einem Videobearbeitungsprogramm gegebenenfalls nachbearbeiten.

  1. Starten Sie dafür Keynote und wählen Sie unter "Bereitstellen" zunächst "Exportieren" und danach "QuickTime" aus.
  2. Ganz oben müssen Sie nun die Wiedergabe-Einstellungen festlegen. Sie können dabei zum Beispiel "Manuelle Vorführung" auswählen, um Ihre Keynotes über die Leertaste oder mithilfe Ihrer Maus nacheinander anzeigen zu lassen oder "Nur Hyperlinks" verwenden, um eine Navigation mithilfe von Links zu erzeugen. 
  3. Sollten Sie "Festes Zeitverhalten" ausgewählt haben, also die Präsentation automatisch fortfahren lassen, können Sie nun darunter noch die "Dauer pro Folie" festlegen und bei "Wiederholung" angeben, ob die Präsentation nur einmal ("ohne"), endlos ("Endlosschleife) oder nach dem Ende erneut rückwärts ("Vorwärts und Rückwärts") abgespielt werden soll.
  4. Falls Sie Ihre Keynotes automatisch auf dem kompletten Bildschirm anzeigen lassen möchten, können Sie dies noch mit der Option "Beim Öffnen Vollbildmodus anwenden" einstellen.
  5. Zum Schluss müssen Sie unter "Formate" noch die Qualität Ihrer Präsentation festlegen. Wenn Sie die Präsentation zum Beispiel per E-Mail verschicken möchten, sollten Sie hier "Webfilm, klein" wählen, um die Dateigröße zu minieren. 
  6. Klicken Sie nun zum Schluss auf "Weiter", legen Sie einen Namen und den Speicherort für die Präsentation fest und klicken Sie dann auf "Exportieren".
  7. Übertragen Sie den fertigen QuickTime-Film auf Ihren Computer und spielen Sie diesen zum Beispiel mit QuickTime oder dem VLC Media Player ab oder bearbeiten Sie Ihre Keynotes bspw. mit Avidemux.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos