Alle Kategorien
Suche

Kaleidoskope aus Pappröhre selber basteln - Anleitung

Kaleidoskope aus Pappröhre selber basteln - Anleitung 2:24
Video von Lars Schmidt2:24

Kaleidoskope, die Spiegelkabinette in Miniaturform, sind nicht nur ein faszinierendes Spielzeug, sondern können Erwachsenen und Kindern auch interessante Einblicke in die Physik des Spiegelns geben. Mit etwas Geschick kann man solch ein Kaleidoskop selber basteln: Der Eckenspiegel steckt in einer einfachen Pappröhre.

Was Sie benötigen:

  • Karton (20 x 15 cm)
  • Schere oder Cutter,
  • Lineal
  • Bleistift
  • Flüssigkleber
  • Alufolie oder festere Spiegelfolie (ebenfalls 20 x 15 cm)
  • Kreppband
  • durchsichtige Kunststoff-Folie
  • leicht milchig-transparentes Pergamentpapier (Butterbrotpapier)
  • dickeres Garn oder Kordel
  • Füllmaterial (zum Beispiel farbige transparente Plastik- oder Glasteilchen, auch kleine Perlchen oder bunte Büroklammern aus dem Spielwaren- oder Hobbybedarfhandel)
  • evtl. Pappröhre und Geschenkpapier.

Kaleidoskope sind ein Spielzeug aus dem 19. Jahrhundert, sie bestehen aus einem Rohr mit speziell angeordneten Spiegeln. Der Betrachter erblickt beeindruckende geometrische, oft sternförmige Formen- und Farbenmuster, die aus bunten Glas- oder Plastikteilchen am anderen Ende des Rohrs entstehen. Durch sanftes Drehen oder Schütteln des Rohres bilden sich immer neue Figuren. Die Faszination entsteht aus der Verbindung von Zufall und (physikalisch erzeugter) Ordnung.

So basteln Sie ein einfaches Kaleidoskop

      1. Den Karton bekleben Sie mit glänzender Alu- oder Spiegelfolie. Die Folie muss dabei glatt und faltenfrei aufliegen.
      2. Der Karton muss nun vorsichtig zu einer dreieckigen Rohr zusammengefaltet werden. Dazu den Karton auf der Rückseite entsprechend einritzen, jeder Streifen ist 5 cm breit. Beim Falten kommt die Spiegelfolie nach innen. Dieser Spiegelteil des Kaleidoskops wird mit breitem Klebeband umklebt.
      3. Die Dreieckssäule auf ein Stück Pappe stellen und den Umriss aufzeichnen. Das Dreieck ausschneiden. In die Mitte des Pappdreiecks ein Guckloch schneiden. Der Durchmesser sollte ungefähr 1 cm betragen.
      4. Das Dreieck an der Spiegelsäule festkleben. Nun ein ebensolches Dreieck aus der transparenten Folie und aus dem durchsichtigen Pergamentpapier ausschneiden.
      5. Die Kordel an den Rand des Foliendreicks legen und mit dem Flüssigkleber ankleben. Diese etwas fummelige Arbeit ist wichtig, damit das Foliendreieck und das Pergamentpapier etwas Abstand voneinander haben.
      6. Jetzt kommt etwas Füllmaterial auf das Dreieck. Das Dreieck mit dem Pergamentdreieck verschließen und festkleben. Wichtig ist, dass die Füllteilchen lose zwischen diesen beiden Dreiecken liegen. Sie müssen beweglich bleiben. Nun ist der Objektträger des Kaleidoskops fertig.
      7. Wenn der Kleber hart geworden ist, wird dieser Objektträger am anderen Ende des Kaleidoskops befestigt. Am einfachsten geht das mit Kreppband. Sie müssen darauf achten, dass die Seite mit dem Pergamentpapier außen ist.
      8. Und schon kann die Schönbildschauerei losgehen. Schöner wird ihr Kaleidoskop, wenn man das Spiegeldreieck in eine passende Pappröhre einfügt und diese mit buntem Geschenkpapier beklebt. 

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos