Alle Kategorien
Suche

Granatapfelsaft selber machen - ein Rezept

Granatapfelsaft selber machen - ein Rezept0:57
Video von Laura Klemke0:57

Granatapfelsaft können Sie schnell und einfach selber herstellen und müssen daher keinen teuren Fertigsaft kaufen. Wie Sie dies machen und was Sie beim Einkauf von Granatäpfeln beachten sollen, erfahren Sie hier.

Inhaltsstoffe, Kauf und Lagerung von Granatäpfeln

Granatapfelsaft schmeckt nicht nur angenehm süß, sondern hat auch viele gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe.

  • Studien haben ergeben, dass der Granatapfel den Blutfluss verbessern und den Blutdruck deutlich senken kann.
  • Zudem enthält der Granatapfel sehr viele Antioxidantien, welche die im Körper befindlichen freien Radikale neutralisieren und dadurch die menschlichen Zellen schützen.
  • Granatäpfel sind zudem kalorienarm (ca. 70 kcal pro 100 g) und enthalten unter anderem viel Vitamin B, Eisen und Magnesium, aber für Obst relativ wenig Vitamin C (rund 7 mg / 100 g).
  • Frische Granatäpfel können Sie ab Anfang Juli bis ca. Ende Dezember bekommen. Beim Einkauf sollten Sie darauf achten, dass die Schale selber keine Risse hat und eine rötliche Farbe besitzt.
  • Kaufen Sie zudem am besten die Früchte, die vergleichsweise schwer sind, da diese mehr Saft enthalten als die anderen Früchte.
  • Lagern Sie die gekauften Granatäpfel am besten an einem dunklen Ort. Bei Raumtemperatur bleiben die Früchte ca. vier bis fünf Tage frisch, im Kühlschrank ca. zwei Wochen.

Granatapfelsaft selber machen ist kein Problem 

Um Granatapfelsaft selber zu machen, benötigen Sie nicht viele Hilfsmittel. Die schwierigste Arbeit besteht nur im Entfernen der Kerne.

  1. Nehmen Sie ein spitzes und scharfes Messer in die Hand und schneiden Sie vorsichtig die Schale Ihrer Granatäpfel einmal ringsherum ein.
  2. Brechen Sie die Grantäpfel auseinander, sodass die zwei Hälften voneinander getrennt sind.
  3. Geben Sie nun die Kerne in Schüssel. Nehmen Sie dazu eine Hälfte in die Hand und schlagen Sie mit der Rückseite eines Löffels auf die Schale des halben Granatapfels. Damit können Sie am einfachsten und saubersten die Kerne aus der Schale bekommen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht zu viel weiße Haut an den Kernen übrig lassen, da diese viele Bitterstoffe beinhaltet.
  4. Wiederholen Sie Schritt 3 für alle anderen Hälften.
  5. Geben Sie die Kerne in einen Entsafter und schütten Sie den Inhalt danach durch ein Sieb. Alternativ können Sie dies anstatt mit einem Entsafter auch mit einem Mixer oder einem Mixstab machen.

Granatapfelsaft können Sie unter anderem als Fruchtsoße für ein Dessert verwenden, mit diesem Cocktails mischen und rot färben - oder einfach nur pur genießen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos