Alle Kategorien
Suche

Granatapfel-Likör - Rezept

Ein alkoholischer Genuss der ganz besonderen Art ist ein leckerer Granatapfel-Likör. Der fruchtig frische Geschmack wird bei diesem Rezept durch die angenehme Vanillenote unterstrichen. Überraschen Sie Ihre Freunde oder die Familie doch einmal mit dieser Köstlichkeit, die so ganz anders als die bekannten Fruchtliköre schmeckt.

Aus dem Saft von Granatäpfeln lässt sich ein köstlicher Likör herstellen.
Aus dem Saft von Granatäpfeln lässt sich ein köstlicher Likör herstellen.

Zutaten:

  • 300 ml Granatapfelsaft
  • 700 ml Wodka
  • 200 g Kandiszucker, weiß
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 1 Vanilleschote

Allgemeines zur Zubereitung von Granatapfel-Likör

Bei diesem Rezept wird für die Herstellung des Likörs Granatapfelsaft verwendet. Natürlich können Sie auch den Saft frischer Granatapfel verwenden. Hierfür müssen Sie dann mit etwa 3 bis 4 Früchten rechnen. Zum Entsaften der Früchte gibt es im Handel einen speziellen Granatapfel-Entsafter. Dieser lohnt sich, wenn Sie regelmäßig Granatapfelsaft herstellen möchten. Ganz einfach gelingt das Entsaften halbierter Früchte aber auch mit einer herkömmlichen Zitruspresse. Auch die Menge des Wodkas ist eine reine Geschmacksache. Wenn Sie den Likör weniger stark mögen, können Sie ihn auch nur mit etwa 500 ml Alkohol zubereiten, dafür nehmen Sie entsprechend mehr Saft. Anstelle der Vanilleschote kann man auch Vanillearoma oder mehr Vanillezucker nehmen. Allerdings verbleibt die Schote während der Ruhezeit im Likör und kann dort ihr ganzes Aroma abgeben. So schmeckt dieses Getränk einfach intensiver und runder.

Jetzt fehlt Ihnen nur noch das Rezept

  1. Geben Sie den Granatapfelsaft zusammen mit dem Kandiszucker sowie dem Mark der Vanilleschote und dem Vanillinzucker in ein hohes, verschließbares Gefäß und rühren Sie alles einmal gut um. Gut geeignet sind Gläser mit Bügelverschluss mit einem Fassungsvermögen von 1,2 bis 1,5 l. Diese erhalten Sie überall, wo es Haushaltswaren gibt.
  2. Geben Sie jetzt den Wodka und die ausgekratzte Vanilleschote hinzu und verschließen Sie das Glas.
  3. Lassen Sie den Likör jetzt 2 Wochen ruhen. Nach den zwei Wochen entfernen Sie die Vanilleschote und rühren das Ganze noch einmal gut um. 
  4. Jetzt muss der Likör eine weitere Woche reifen. Haben Sie frische Granatäpfel verwendet, sollten Sie den Likör filtern, um eventuelle Kerne zu entfernen. Dann kann er serviert werden.

Am besten schmeckt der Granatapfel-Likör nach diesem Rezept pur mit ein wenig Eis. Aber auch aufgefüllt mit Sekt oder Prosecco oder als Topping auf Vanilleeis ist dieses Getränk ein echtes Gedicht. Wenn Sie Granatapfel mögen, werden Sie diesen Likör ganz bestimmt lieben. Er passt zu festlichen Anlässen als Aperitif (dann am besten mit Sekt oder Prosecco) ebenso wie zum gemütlichen Mädelsabend. Zum Wohl!

Teilen: