Alle Kategorien
Suche

Gerader Strich nach unten - per Tastatur erzeugen

Zeichen oder Symbole, die nicht zum normalen ABC gehören und weniger oft gebraucht werden - wie beispielsweise: gerader Strich nach unten, Asterisk, Geviertstrich und so weiter -, findet man unter Umständen gar nicht so leicht mit der Tastatur. Es kommt dabei nämlich auch darauf an, ob man - wenn Tastenkombinationen nötig sind - die Tasten gleichzeitig gedrückt hält oder nacheinander drückt. Ein gerader Strich nach unten (vertical bar) wird in der Programmiersprache übrigens oft "Pipe" genannt (im Deutschen lautet der Fachbegriff dafür "Verkettungszeichen"). Er lässt sich kinderleicht schreiben.

Zwei Finger reichen für vertikale Striche.
Zwei Finger reichen für vertikale Striche.

Auf Rechnern, die mit dem Betriebssystem Windows, DOS oder Linux laufen, wird ein gerader Strich nach unten - bei deutschem Tastaturlayout - auf dieselbe einfache Weise erzeugt. 

Gerader Strich nach unten per Tastenkombinationen - so geht's

  1. Drücken Sie zuerst die Taste "Strg". Sie finden diese Taste unten auf Ihrer Tastatur, am Rand, normalerweise gleich zweimal.
  2. Drücken Sie dann auf die Taste "Alt". Alternativ können Sie auch auf die Taste "Alt Gr" drücken. Das erwünschte Ergebnis - ein gerader Strich nach unten bzw. ein senkrechter Strich - wird identisch sein.
  3. Halten Sie beide Tasten gedrückt. Drücken Sie dann noch die Taste, auf der sich das Größerzeichen (also: >), das Kleinerzeichen (also: <) und auch das Gesuchte (der gerade Strich nach unten) befindet.  Diese Taste befindet sich neben der Taste mit dem Ypsilon.
  4. Lassen Sie sich nicht irritieren, dass der gerade Strich nach unten, den Sie auf Ihrer Tastatur auf der einzelnen Taste sehen, zwar gerade ist, aber in der Mitte durchbrochen. In dem Text, den Sie dann schreiben, sehen Sie Ihr Ergebnis als nicht durchbrochenen Strich, nämlich so: |.

Alternativen bzw. Ergänzungen - Umgang mit der Tastatur

  • Ein gerader Strich nach unten auf der Tastatur verlangt also in der Regel nur dreimal ein Tastendrücken. Sie brauchen zum Beispiel noch nicht einmal darauf zu achten, dass die Taste für eine konsequente stete Großschreibung gedrückt ist oder nicht (als Signal für die Aktivierung der Großschreib-Taste leuchtet ein pünktchenförmiges Lämpchen auf).
  • Übrigens geht es meist sogar noch einfacher, nämlich mit nur zweimal Tastendrücken. Probieren Sie es aus, ob Sie das gewünschte Zeichen "gerader Strich nach unten" ganz einfach erstellen können, indem Sie nämlich auf die Taste "Alt Gr" (unten rechts auf Ihrer Tastatur) und dann die oben bereits beschriebene Taste neben dem Ypsilon drücken.
  • Wenn Sie einen Mac besitzen, dann erstellen Sie den senkrechten Strich mithilfe der Tastenkombination "⌥" (Wahltaste) plus "7".
Teilen: