Alle Kategorien
Suche

Formblatt 5 für BAföG richtig ausfüllen - so klappt's

Formblatt 5 für BAföG richtig ausfüllen - so klappt's1:43
Video von Bianca Koring1:43

Mit dem Formblatt 5 des BAföG-Amtes weisen Sie ihre Studienleistungen nach. Dadurch will das Amt überprüfen, ob Sie berechtigterweise Ausbildungsförderung erhalten.

Was Sie benötigen:

  • Formblatt 5
  • Weiterführungsantrag

Das Formblatt 5 des BAföG müssen Sie in der Regel erst nach dem 5. Semester ihrem Weiterführungsantrag beilegen. Aus diesem Grund ist das Formblatt auch nur für Studenten vorgesehen. Ohne das Formular erhalten Sie keine weitere Ausbildungsförderung. Hierin müssen Sie nachweisen, das Sie ihre Studentenleistungen erbracht haben.

Formblatt 5 rechtzeitig abgeben

  • Für Studenten, die bereits vor dem 5. Semester Zwischenprüfungen oder gleichwertige Prüfungen ablegen mussten, gilt etwas anderes. Sie müssen das Formblatt dem weiterführenden BaföG-Antrag beilegen, sobald Sie die Prüfungen entsprechend der Prüfungsordnung abgelegt haben.
  • Das Formblatt 5 kann durch eine Bescheinung ihres Zentralsekretariats ersetzt werden. In der Regel wissen die Sekretariate, welche Kriterien eine Bescheinigung für das BaföG-Amt erfüllen muss.
  • Falls Sie in ihrem Studium Leistungspunkte erhalten, können Sie sich alternativ zur Abgabe des Blattes auch hierüber eine Bescheinigung Ihrer Hochschule ausstellen lassen. 

BAföG-Antrag korrekt ausfüllen

  1. Tragen Sie in dem oberen linken Kasten des Formblatts Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum, so wie den Namen und die Anschrift ihrer Hochschule ein. 
  2. Den rechten oberen Kasten füllen Sie nicht aus. Er ist dem BAföG-Amt vorbehalten. 
  3. Tragen Sie unter der Zeile Fachrichtung/Fachbereich die Bezeichnung ihres Studiengangs ein, etwa Magister, Diplom, Bachelor oder Master.
  4. Geben Sie in den darunter liegenden Zeilen des Formblatts 5 ihre Haupt- und Nebenfächer an. 
  5. Geben Sie das Formblatt nun im Sekretariat ihres Hauptfaches ab. Hier muss die zweite Hälfte des Formblatts ausgefüllt werden. Achten Sie darauf, dass ihre Hochschule das Formular abstempelt und unterschreibt.
  6. Das Formblatt wird von Ihnen nicht unterschrieben. Legen Sie das Formular dem Weiterförderungsantrag bei und schicken Sie es an ihr zuständiges BAföG-Amt.

Verwandte Artikel