Alle Kategorien
Suche

Einen Scheck ausfüllen - so geht's richtig

Einen Scheck ausfüllen - so geht´s richtig1:38
Video von Bruno Franke1:38

Heutzutage werden Schecks immer seltener als Zahlungsmittel genutzt. So müssen Sie einen Scheck ausfüllen, damit auch alles seine Richtigkeit hat.

So füllen Sie einen Scheck richtig aus

  1. Beim Ausfüllen tragen Sie zunächst auf der linken Seite die Summe ein, die der Scheckempfänger erhalten soll.
  2. Dies erfolgt einmal als ausgeschriebenes Wort, also zum Beispiel „eintausendzweihundert“. Rechts davon schreiben Sie dieselbe Summe nochmals als Zahlen in Euro, zum Beispiel „1.200,-“.
  3. Unter den Betrag schreiben Sie den Namen des Scheckempfängers.
  4. Des Weiteren sollten Sie noch den Ausstellungsort, also zum Beispiel „München“ ausfüllen und das Datum der Ausstellung.
  5. Sobald Sie den ausgefüllten Scheck unterschrieben haben, ist dieser rechtsgültig. Sie können ihn nun als Zahlungsmittel bzw. zur Verrechnung bei der Bank überreichen.

Das sollten Sie nach dem Ausfüllen beachten

  • Die meisten Schecks, die heute ausgestellt werden, sind Verrechnungsschecks. Wenn Sie einen Barscheck erhalten, also einen Scheck, der von der Bank ausgezahlt werden soll, dann sollten Sie zur Bank des Ausstellers bzw. einer Filiale dieser Bank gehen.
  • Andere Banken werden die Schecks in der Regel durch zwei Querstriche im linken oberen Bereich zu einem Verrechnungsscheck machen. Dieser wird dann über das Konto verrechnet und nicht in bar ausgezahlt.
  • Bei der Verrechnung des Schecks wird ein Formular von der Bank ausgegeben. Dies soll zusätzlich mit ausgefüllt werden, wenn der Scheck eingelöst wird.
  • Achten Sie darauf, dass ein im Inland ausgestellter Scheck binnen acht Tagen eingelöst werden soll, da er sonst seine Gültigkeit einbüßt. Ein Scheck ist auf alle Fälle sicherer als ein Bargeldgeschenk, da der Scheck auf einen Empfänger ausgestellt wird.
  • Schecks, die außerhalb Deutschlands, aber innerhalb der EU ausgestellt wurden, müssen binnen 20 Tagen eingelöst werden. Schecks aus dem außereuropäischen Ausland sollten binnen 70 Tagen eingelöst werden.

Verwandte Artikel