Webbrowser für Facebook überprüfen

Wenn Sie Facebook aufrufen und die Seite nicht richtig lädt, liegt dies oftmals an dem von Ihnen verwendeten Browser.

  • So könnte es zum Beispiel sein, dass beim Aufrufen von Facebook die verschiedenen CSS-Dateien nicht richtig geladen werden, also die benötigten Informationen für das Layout von Facebook nicht verfügbar sind. Um dieses Problem zu beheben, reicht es meistens aus, wenn Sie Facebook neu laden, indem Sie zum Beispiel Strg+R drücken. 
  • Zudem ist es möglich, dass im Cache Ihres Webbrowser eine fehlerhafte Datei ist, sodass Facebook nicht richtig lädt. Leeren Sie dazu Ihren Cache. Unter Google Chrome können Sie dies mit Strg+Umschalt+Entf machen, bei Firefox unter "Extras" und "Neueste Chronik löschen" (bzw. ebenfalls Strg+Umschalt+Entf), beim Internetexplorer unter "Extras", "Internetoptionen" und "Dateien löschen" und bei Opera unter "Extras" und "Internetspuren löschen.
  • Ebenso kann es sein, dass Facebook ein fehlerhaftes Cookie gesetzt hat, welches Sie entfernen müssten. Dies können Sie ebenfalls über das Löschen Ihrer Chronik/Internetspuren machen, wie Sie es für das Leeren Ihres Caches angewendet haben. Dabei werden allerdings grundsätzlich alle Cookies auf einmal entfernt, sodass Sie, wenn Sie nur die Cookies von Facebook löschen möchten, die Einstellungen Ihres Webbrowsers aufrufen und dort die jeweiligen Cookies entfernen müssen. Sie finden Ihre Cookies meistens unter "Datenschutz" .
  • Die Facebook-Seite kann unter Umständen auch dann nicht richtig geladen werden, wenn Ihr Webbrowser nicht auf dem neusten Stand ist, und dieser somit neuste Webdesign-Standards wie HTML 5 nicht unterstützt. Laden Sie sich deshalb gegebenenfalls die neuste Version Ihres Webbrowser herunter, oder nutzen Sie die interne Update-Funktion, die Sie oftmals beim Menü "Extras" finden. 

Weitere Ursachen, wenn eine Seite nicht richtig lädt

Sollte die Facebook-Seite auch nach der Überprüfung Ihres Webbrowsers nicht richtig laden, kann dies an Ihren sonstigen Software-Einstellungen liegen.

  • Überprüfen Sie zunächst, ob Ihr Grafikkartentreiber auf den neusten Stand ist und auch problemlos funktioniert. Diesen können Sie am einfachsten updaten, indem Sie den Treiber beim Hersteller herunterladen und anschließend installieren. 
  • Kontrollen Sie außerdem, ob Ihr Betriebssystem alle neuen und erforderlichen Updates installiert hat, um eventuelle Systemfehler auszuschließen. 
  • Zuletzt kann es auch sein, dass Sie einen Virus auf Ihrem Computer haben. Lassen Sie deshalb Ihren Computer auf mögliche Schädlinge überprüfen. Nutzen Sie dafür entweder Ihre Antivirus-Software, laden Sie sich eine kostenlose Software herunter (zum Beispiel Avira oder Comodo), falls Sie kein Antivirus-Programm haben sollten, oder nutzen Sie einen Online-Scanner (zum Beispiel Bitdefender).