Die Datei kann ohne Software nicht geöffnet werden

  • Befindet sich eine PDF-Datei auf Ihrem Rechner, so kann diese normal über einen Doppelklick geöffnet werden.
  • Dies gelingt Ihnen allerdings nur, wenn Sie eine passende Software zum Öffnen auf Ihrem Computer installiert haben. *pdfs benötigen den "Acrobat Reader" vom Hersteller Adobe oder eine äquivalente Freeware.
  • In Windows gibt es keine vorinstallierte Software, mit der PDFs geöffnet werden können. Dies gilt ohne Einschränkung für alle vorhandenen Versionen von Microsoft Windows.
  • Zum einfachen Öffnen brauchen Sie keine kostenpflichtige Software aus dem Internet herunterladen oder kaufen. Nur wenn Sie die *pdf auch bearbeiten oder beschreiben möchten, so benötigen Sie zum Beispiel den Acrobat Writer. Der normale Reader von Adobe ist kostenlos und kann recht schnell heruntergeladen werden.

So lässt sich eine *pdf problemlos öffnen

  1. Den Acrobat Reader bekommen Sie entweder von der offiziellen Adobe Webseite oder zum Beispiel auch auf der Seite von Chip. Die aktuelle Version läuft unter allen gängigen Windows Versionen und natürlich auch auf anderen Betriebssystemen.
  2. Starten Sie den Download des Readers und entfernen Sie am besten noch den zusätzlichen Haken (falls Sie die offizielle Seite verwenden).
  3. Nach wenigen Minuten können Sie mit der Installation beginnen. Diese ist sehr einfach und leicht, Sie müssen nur den Anweisungen folgen.
  4. Je nachdem, welches Betriebssystem Sie nutzen, ist nach der erfolgreichen Installation noch ein Neustart von Nöten.

Sobald der Acrobat Reader in Windows installiert und registriert ist, bekommt jede PDF-Datei automatisch ein Dateisymbol zugeordnet und kann somit auch auf jeden Fall geöffnet werden. Welche Software Sie letzten Endes für die *pdf benutzen, ist Ihre eigene Entscheidung. Die offizielle Software von Adobe ist aber in der Regel die beste Lösung. Gibt es eine neue Version, so werden Sie automatisch benachrichtigt und Sie können den Acrobat Reader dann anschließend kostenlos updaten.