Alle Kategorien
Suche

Colaweizen - so mischen Sie das Getränk richtig

Colaweizen - so mischen Sie das Getränk richtig1:34
Video von Bruno Franke1:34

Colaweizen, auch Weißbier-Cola oder "Neger" genannt, ist ein beliebtes Getränk. Im Vergleich zum reinen Weißbier hat es weniger Alkoholgehalt. Für längeres Feiern ist es dadurch gut geeignet, denn Cola hält wach. Aber trinken Sie nicht zu viel davon, denn sonst können Sie nach der Party vielleicht nicht mehr richtig einschlafen. Wie Sie es ohne Überschwemmung einschenken, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • 1 hohes Weißbierglas oder einen 1/2-Liter-Krug
  • 1 Flasche Weißbier
  • 1 Flasche Cola
Bild 0

So mischen Sie das Colaweizen

  1. Spülen Sie das Glas gründlich mit kaltem Leitungswasser aus.
  2. Nehmen Sie das Glas in die linke Hand und halten es im 45-Grad-Winkel schräg.
  3. Die geöffnete Weißbierflasche nehmen Sie in die rechte Hand.
  4. Legen Sie den Flaschenhals ca. 15 bis 20 cm tief ins schräg gehaltene Glas.
  5. Lassen Sie langsam eine halbe Flasche, also 1/4 Liter, ins Glas laufen.
  6. Stellen Sie die Weißbierflasche zur Seite und nehmen Sie die Colaflasche in die rechte Hand.
  7. Füllen Sie nun das Glas langsam bis zum Eichstrich mit Cola auf.
  8. Wenn sich zu wenig Schaum gebildet hat, halten Sie das Glas etwas senkrechter, um das letzte Drittel Cola einzuschenken. Genießen Sie Colaweizen immer möglichst kühl.
Bild 2

Hinweise zum Mischen von Cola mit Bier

  • Füllen Sie unbedingt zuerst das Weißbier ein, denn wenn Sie mit dem Cola anfangen, mischen sich die beiden Flüssigkeiten nicht gut und das Cola setzt sich im unteren Teil des Glases ab. Weißbier und Cola sollten möglichst kalt sein, da es sonst beim Einschenken überschäumt.
  • Das Mischungsverhältnis können Sie nach Belieben variieren. Je mehr Cola Sie verwenden, desto süßlicher wird der Geschmack. Die Billig-Colas aus dem Supermarkt eignen sich genauso zum Mischen. Die Flaschen sind nur teilweise mit einer Hand etwas schwer zu halten, weil das Plastik der Flaschen recht dünn ist.
  • Statt Weißbier können Sie auch Pils verwenden. Auch koffeinfreies und/oder zuckerfreies Cola ist geeignet, um ein Colaweizen zu bereiten, das besonderen Ansprüchen genügt.

Weitere beliebte Mischgetränke

  • Vor allem in Biergärten wird gerne Radler getrunken. Dafür wird helles Bier ("Helles") mit Zitronenlimonade im Halbliter-Glas oder in der Mass gemischt.
  • Auch der Russ oder Russe ist sehr beliebt. Er wird mit Weißbier und Zitronenlimonade gemischt.
  • Die Berliner Weiße mit Schuss besteht aus einem obergärigen Schankbier aus Gersten- und Weizenmalz, kombiniert mit ein bis zwei Schnapsgläsern Fruchtsirup wie Himbeer- oder Waldmeistersirup. Durch den Schuss erhält es eine interessante Farbe.
  • In Bayern trinkt man die "Goaßnmass". Sie wird im Masskrug gemixt aus Bockbier (am besten Doppelbock), 4 cl Cognac und Cola.

All diese Mischgetränke (bis auf die "Goaßnmass") enthalten weniger Alkohol als das pure Bier und sind deshalb für Autofahrer eher zu empfehlen als reines Bier.

Bild 6
Bild 6
Bild 6

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos