Alle ThemenSuche
powered by

Adware entfernen - so geht es sicher

Wenn sich auf Ihrem Computer Adware oder andere Schadsoftware befinden, so bemerken Sie dies unter Umständen gar nicht. Diese Programme verschlechtern die Leistung Ihres Computers und können noch weitere Probleme nach sich ziehen. Haben Sie Adware entdeckt, so sollten Sie die unerwünschte Software auf jeden Fall so schnell wie möglich entfernen.

Adware entfernen - so geht es sicher
Video von Bruno Franke

Mit dem richtigen Programm finden Sie Adware schneller

Bild 1
  • Unter manchen Windows Versionen wie zum Beispiel bei Windows 7 stehen Ihnen auch integrierte Programme zum Entdecken und Entfernen von Adware, Malware und Schadsoftware zur Verfügung. Da diese Programme nicht bei jeder Version von Windows vorhanden sind und auch im Großen und Ganzen nicht optimal arbeiten, empfiehlt es sich, zum Entdecken und Entfernen von unerwünschter Adware eine zusätzliche Software zu verwenden.
  • Die Software "Ad-Aware" ist für diesen Zweck besonders gut geeignet und fällt unter die Kategorie Freeware. Das heißt, Sie können das Programm kostenlos herunterladen und auch unter Windows benutzen.
  • Natürlich gibt es auch andere Programme dieser Art, Ad-Aware ist jedoch deutlich effektiver als andere kostenlose Software.
Bild 2

So entfernen Sie Adware mit Ad-Aware

  1. Als Erstes müssen Sie sich die Freeware Ad-Aware aus dem Internet herunterladen. Der Download ist über eine Breitbandverbindung in wenigen Minuten beendet und Sie können mit der Installation fortfahren.
  2. Haben Sie Ad-Aware unter Windows installiert, so können Sie einen voll automatisierten Scan nach Adware, Malware und anderer Schadsoftware durchführen. Nach dem Starten von Ad-Aware starten Sie den Scan über den großen, grünen Button "System scannen". Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Software durchsucht nicht nur alle angeschlossenen Festplatten oder Partitionen, sondern auch die Registrierungsdateien von Windows und andere sensible Dateiordner.
  3. Ist es dann beendet, so wird Ihnen die vorhandene Adware in einer übersichtlichen Liste präsentiert. Zum Entfernen der Schadsoftware können Sie nun entweder alle Funde auf einmal entfernen oder auch einzelne Einträge manuell entfernen.
  4. Zur Sicherheit sollten Sie bei diesem Vorgang einen Systemwiederherstellungspunkt unter Windows setzen. Haben Sie diesen gesetzt, so können Sie alle Änderungen wieder auf Knopfdruck rückgängig machen und den alten Systemwiederherstellungspunkt laden. Über das Menü von Ad-Aware können Sie einen solchen Sicherungspunkt erstellen, der Vorgang kann allerdings einige Minuten in Anspruch nehmen.
Bild 4

Nachdem Sie alle Adware von Ihrem Computer gelöscht haben, führen Sie am besten noch einen Neustart von Windows durch und starten einen weiteren Scan zur Sicherheit. Bestimmte Adware ist manchmal etwas hartnäckiger und kann erst bei einem zweiten Durchlauf von Ihrem Computer entfernt werden.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Bei Google Chrome die Tab-Verankerung entfernen
Peter Oliver Greza

Bei Google Chrome die Tab-Verankerung entfernen

Bei Google Chrome kann man regelmäßig benutzte Fenster als Tabs anhängen. Wenn man sie nicht mehr möchte, kann man die Tab-Verankerung auch wieder entfernen.

Minecraft zu zweit spielen - so geht's mit Hamachi
Ralf Winkler

Minecraft zu zweit spielen - so geht's mit Hamachi

Minecraft kann man offline alleine oder online auf einem der zahlreichen Server spielen. Bei letzterer Variante hat man allerdings keinen Einfluss darauf, welche Spieler mit …

Hotspot Shield entfernen - so gehen Sie vor
Vivian Kiel

Hotspot Shield entfernen - so gehen Sie vor

Wer über eine andere IP-Adresse im Netz surfen möchte, sollte Hotspot Shield verwenden. Im Netz ist jedoch Vorsicht geboten, wenn Sie auf WLAN-Hotspots surfen. Hacker haben auf …

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen
Thomas Detlef Bär

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen

Nicht jeder, dessen Computer von einem Virus oder einen anderen Schädling befallen ist, weiß von der Bedrohung. Einige Viren verstecken sich und sind nur mit aktivierten …

Babylon entfernen aus Firefox - so geht's
Achim Günter

Babylon entfernen aus Firefox - so geht's

Manchmal kann man sich gar nicht daran erinnern, ein sich plötzlich in den Vordergrund spielendes Programm überhaupt heruntergeladen, geschweige denn installiert zu haben. So …

Imikimi - so gestalten Sie ein Kimi
Claudia Jansen

Imikimi - so gestalten Sie ein Kimi

Auf der Seite "imikimi" können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und tolle Motive – sogenannte „Kimis“ – kostenlos selbst gestalten.

Google Chrome - Design ändern
Leon Schwarz

Google Chrome - Design ändern

Der Browser Google Chrome ist ein leicht zu bedienendes Programm, mittels dessen Sie sich in den Weiten des Internets bewegen können. Das Design von Google Chrome kann überdies …

Wie sende ich ein Fax von einem Computer?
Andreas Regener

Wie sende ich ein Fax von einem Computer?

Im Zeitalter des Internets dominiert die eMail immer mehr als Kommunikationsmittel. Allerdings ist in vielen Fällen eine eMail aufgrund der fehlenden Unterschrift nicht …

Ähnliche Artikel

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen
Thomas Detlef Bär

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen

Nicht jeder, dessen Computer von einem Virus oder einen anderen Schädling befallen ist, weiß von der Bedrohung. Einige Viren verstecken sich und sind nur mit aktivierten …

Viren machen krank - Behandlung ist angesagt.
Wilfried Flammiger

FB-Virus entfernen

So ganz neu ist ja der FB-Virus nicht mehr, trotzdem lassen sich immer noch Benutzer aus Neugier oder Unachtsamkeit auf die Falle ein. Ein gutes Antivirenprogramm wird die …

Popups wirken wie Spam.
Diana Kossack

FastSaveApp entfernen - Anleitung

Sie wundern sich, dass Sie seit Neuestem ständig Werbung im Internet erhalten? Dann haben Sie sich wahrscheinlich Schadsoftware wie FastSaveApp eingefangen. Sie sollten diese …

Unnötige Toolbars zu entfernen, kostet manchmal Nerven.
Sarah Müller

Hola Search entfernen - so geht's

Hola Search ist eine Toolbar, die man meist versehentlich mit einem anderen Programm installiert. Wenn auch Sie von der Suchmaschine genervt sind, können Sie sie relativ …

Windows Repair ist schwer zu entfernen.
Sarah Müller

Windows Repair Virus entfernen

Der Computervirus Windows Repair ist hartnäckig und gefährlich. Was Sie gegen die schädliche Malware unternehmen können, lesen Sie hier.

Ads landen schnell im Browser.
Diana Kossack

"Ads not by this site" aus Chrome entfernen

Sie werden auch seit kurzer Zeit von Ads belästigt? Dann sollten Sie "Ads not by this site" aus Google Chrome entfernen. Dieser Ad kann Ihren Browser extrem beeinflussen.

Schon gesehen?

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen
Thomas Detlef Bär

Exploit Virus - Anleitung zum Entfernen

Nicht jeder, dessen Computer von einem Virus oder einen anderen Schädling befallen ist, weiß von der Bedrohung. Einige Viren verstecken sich und sind nur mit aktivierten …

GVU-Trojaner entfernen - so geht's
Thomas Müller

GVU-Trojaner entfernen - so geht's

Immer wieder werden Computer-User Opfer des GVU-Trojaners, während sie im Internet surfen. Doch diese Malware, deren einziger Zweck darin besteht, einen Erpressungsversuch zu …

Mehr Themen

Fotos und Grafiken im JPG-Format lassen sich ganz einfach in EPS umwandeln.
Sabrina Friedrich

JPG in EPS umwandeln - so geht's

Eine Datei im JPG-Format in eine Vektordatei, also EPS, umwandeln zu können, ist kein Hexenwerk. Besonders Druckereien benötigen meist Dateien in diesem Format, um damit arbeiten zu können.

Nicht verzweifeln, wenn ein Update immer wieder kommt.
Roswitha Gladel

Windows Update kommt immer wieder - was tun?

Updates sind wichtig, keine Frage. Manchmal registriert der PC nicht, dass diese schon vorhanden sind. Es kommt immer wieder zu Verzögerungen beim Runterfahren des Computers, …

Shockwave Flash Plugin stürzt ab - was tun?
Peter Oliver Greza

Shockwave Flash Plugin stürzt ab - was tun?

Das Shockwave Flash Plugin ist dafür zuständig, verschiedene Inhalte im Internet anzuzeigen. Daher ist es sehr ärgerlich, wenn es abstürzt. Gut, dass Sie gegen dieses Problem …