Alle Kategorien
Suche

Wie schminke ich meine Augen richtig als Brillenträgerin?

Wie schminke ich meine Augen richtig als Brillenträgerin?2:04
Video von Laura Klemke2:04

Brillen sind schon lange vom notwendigen Übel zum modischen Accessoire avanciert. Je nach eigenem Geschmack und Stil können Sie mit dem entsprechenden Brillenmodell Ihren Typ komplett verändern oder natürlich unterstreichen. Eine etwas unerwünschte Begleiterscheinung von Brillen ist die optische Veränderung der Augengröße. Durch die Gläser wirken Ihre Augen bei Kurzsichtigkeit kleiner und bei Weitsichtigkeit größer. Dieser Effekt kann mit geschickt verwendetem Make-up ganz einfach ausgeglichen werden.

So schminken Sie Ihre Augen bei Kurzsichtigkeit

  • Wenn Sie kurzsichtig sind, können Sie beim Schminken ruhig Mut zeigen und Ihre Augen optisch hervorheben.
  • Besonders eignen sich helle Lidschattenfarben – idealerweise mit Schimmerpartikeln, die das Licht reflektieren.
  • Betonen Sie Ihre Wasserlinie mit weißem Kajal, der die Augen optisch vergrößert. Vermeiden Sie dunklen Kajal am Oberlid und im inneren Unterlid, da dieser einen verkleinernden Effekt hat.
  • Silberner Kajal kann bedenkenlos als feine Linie auf dem Oberlid aufgetragen werden. Er rückt Ihre Augen vorteilhaft ins rechte Licht und lässt sie hinter der Brille förmlich strahlen.
  • Möchten Sie dennoch nicht auf einen dunklen Rahmen am Unterlid verzichten, verwenden Sie dunklen Lidschatten, welchen Sie sanft ausblenden und auf diese Weise zu harte Übergänge vermeiden.
  • Greifen Sie ruhig zu verlängernder Wimperntusche und schminken Sie damit Ihre Wimpern mehrmals. Mit einer Base, welche die Wimpern ummantelt und sie so länger und dichter wirken lässt, verstärken Sie den positiven Effekt.
  • Ihre Augen erscheinen hinter der Brille noch größer, wenn Sie statt schwarzer Mascara blaue, braune oder grüne verwenden (abhängig von Ihrer eigenen Augenfarbe).

 Augen bei Weitsichtigkeit richtig schminken

  • Im Prinzip gilt bei Weitsichtigkeit: Machen Sie es genau andersrum wie beim Schminken bei Kurzsichtigkeit.
  • Hier ist es wichtig, dass Sie sich beim Make-up zurückhalten, da Ihre Augen durch die Brillengläser größer wirken und ohnehin mehr auffallen.
  • Auf Grund der vergrößernden Wirkung Ihrer Brillengläser sollten Sie Cremelidschatten zum Schminken benutzen. Puderlidschatten wird sehr schnell krümelig und dies fällt natürlich durch die Gläser sehr auf.
  • Vermeiden Sie helle, glänzende Lidschatten wie weiß, creme, perlmutt. Greifen Sie stattdessen zu dunklen und gedeckten Farben (schwarz, braun, anthrazit).
  • Wichtig ist es, dem Auge Kontur zu verleihen. Dies gelingt am besten, indem Sie Ihre Lidfalte mit Hilfe von Lidschatten betonen.
  • Bei Weitsichtigkeit können Sie ruhig zu dunklem Kajal greifen und damit Ihre Augen „einrahmen“. Dazu ziehen Sie einen Lidstrich entlang des oberen Lids und auf der Wasserlinie des Unterlids. Soll bei Kurzsichtigkeit gerade dieser hieraus resultierende Effekt (Verkleinerung des Auges) vermieden werden, ist er für Sie genau das Richtige.
  • Mascara sollten Sie für den natürlichen Effekt nur sparsam verwenden. In Ihrem Fall genügt einmaliges Tuschen der oberen und unteren Wimpern.

Was Sie als Brillenträgerin noch beachten sollten

  • Wichtig ist die richtige Betonung des Rahmens – Ihrer Augenbrauen. Bei Kurzsichtigkeit bietet sich eine hohe Bogenform an, da diese das Auge zusätzlich öffnet. Grundsätzlich sollten Ihre Augenbrauen auf Höhe des Brillenrahmens liegen oder leicht darüber. Sind sie im Glas sichtbar, wirkt Ihr Gesicht unausgeglichen. Gepflegt geformte Brauen geben Ihrem Make-up eine perfekte Einfassung.
  • Schön ist es, wenn die Farbe Ihres Brillengestells zu Ihrem Make-up passt. Auf der sicheren Seite sind Sie hier, wenn Sie neutrale Farben wie braun, grün und grau verwenden.
  • Ein weiteres Problem bei sehr dominanten Brillenformen ist der Schattenwurf. Diesen Nachteil können Sie vermeiden, wenn Sie eine Grundierung bzw. Concealer wählen, die heller ist als Ihr Teint. Blenden Sie damit direkt den unteren Bereich Ihrer Augen aus, werden Schatten in Ihrem Gesicht (durch die Brille) ausgeglichen.
  • Möchten Sie den Fokus einmal von Ihren Augen abrücken, müssen Sie Ihre Lippen mit einer  kräftigen Farbe betonen (rot, pink usw. – abhängig von Ihrem Teint).
  • Wenn Sie ein sehr auffälliges Brillenmodell besitzen, dann können Sie zu einem stärken Augen-Make-up greifen. Denn eine dominante Brille erlaubt ein intensives Make-up.
  • Ihr Rouge (sofern Sie welches benutzen beim Schminken) sollten Sie immer auftragen, wenn Sie Ihre Brille aufgesetzt haben. Nur so können Sie das Rouge richtig platzieren. Zwischen dem Brillenrahmen und dem Rouge sollte ein wenig Abstand sein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos