Alle Kategorien
Suche

Walnüsse einfrieren - so gelingt's

Haben Sie einen Walnussbaum im Garten? Dann erfreuen Sie sich bestimmt an einer reichen Ernte am Herbstanfang. Doch wohin mit den vielen Walnüssen? Da die Walnüsse nicht unbegrenzt haltbar sind, können Sie sie bedenkenlos einfrieren. Wie das funktioniert, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Walnüsse können Sie gut einfrieren.
Walnüsse können Sie gut einfrieren. © motograf / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gefriertüten
  • Glas mit Schraubdeckel

Walnüsse zum Einfrieren vorbereiten

  • Haben Sie viele Walnüsse geerntet, sollten Sie sie zuerst grob säubern. Am besten eignet sich dazu ein Hochdruckreiniger, den Sie zu Hause im Garten verwenden. Dann sollten Sie die Walnüsse ein paar Tage trocknen. Dazu sollten Sie sie nebeneinander auf einem Gitter oder Zeitungspapier an einem warmen und luftigen Ort ausbreiten.
  • Vermeiden Sie eine zu lange, direkte Sonnenbestrahlung. Walnüsse vertragen keine Temperaturen über 28 Grad. Darum sollten Sie sie auch auf keinen Fall im Backofen trocknen. Die Walnüsse werden dann schnell ranzig.

So frieren Sie Nüsse in kleinen Portionen ein

  1. Vor dem Einfrieren der Walnüsse müssen Sie sie knacken und gegebenenfalls auch schälen. Haben Sie eine reiche Ernte von über 10 kg, sollten Sie sich Gedanken über einen elektrischen Nussknacker machen, ansonsten sind Blasen an den Händen vom manuellen Knacken vorprogrammiert. Oder Sie laden Freunde ein und feiern eine gemütliche Nussknack-Party!
  2. Sind die Walnüsse von Haut und Schale befreit, können Sie sie auch noch klein hacken. Dieses können Sie am besten bewerkstelligen, wenn Sie die Nüsse in ein Küchenhandtuch einwickeln und oft mit dem Nudelholz draufschlagen. Je kleiner die Walnüsse letztendlich sind, desto besser und platzsparender können Sie sie einfrieren.
  3. Nun wiegen Sie Ihre Walnüsse in kleine Portionen ab. Für ein Rezept sind im Normalfall 200 Gramm ausreichend.
  4. Füllen Sie die abgewogenen Walnüsse in eine entsprechend große Gefriertüte. Legen Sie sie flach auf den Küchentisch und pressen Sie so viel Luft wie möglich mit der flachen Hand aus der Tüte raus. 
  5. Nun verschließen Sie das flache Päckchen gut. Alternativ zur Gefriertüte können Sie auch ein Glas mit Schraubverschluss verwenden. Achten Sie aber in diesem Fall darauf, dass Sie das Glas zum Einfrieren komplett mit Walnüssen befüllen.
  6. Die Gefriertüten oder die Gläser können Sie dann sofort zum Einfrieren in den Gefrierschrank legen.

Durch das Einfrieren der Walnüsse sind sie so mindestens 1 Jahr haltbar.

Teilen: