Alle Kategorien
Suche

So helfen Hausmittel gegen blaue Flecken

Ein blauer Fleck ist schnell auf der Haut. Oft reicht ein Schlag, ein Stoß oder eine enorme Muskelarbeit aus und die blauen Flecken erscheinen am Körper. Hier erfahren Sie, was Sie selbst gegen blaue Flecken tun können.

Gegen blaue Flecken hilft oft die korrekte Ernährung.
Gegen blaue Flecken hilft oft die korrekte Ernährung.

Die Ernährung gegen blaue Flecken

  • Eine Ernährungsumstellung reicht oft schon aus, um ein schnelles Heilen der blauen Flecken zu ermöglichen. Erweitern Sie Ihre Nahrung um Vitamin C. Dies finden Sie vor allem in Zitrusfrüchten.
  • Reichlich Salat und grünes Gemüse helfen ebenfalls gegen blaue Flecken, denn diese beinhalten Vitamin K, welches vorbeugend oder als Intervention genommen werden sollte.

Hausmittel gegen Hämatome

  • Kühlen Sie die betroffenen blauen Stellen. Gerade gegen blaue Flecken können Umschläge wirksam sein, die Heilerde und Eiswasser enthalten.
  • Darüber hinaus können Sie Kompressen legen. Am besten eignet sich hier eine Kompresse mit Arnikatinktur und Eiswasser.
  • Eine weitere Möglichkeit der Behandlung sind Umschläge mit Quark. Achten Sie darauf, dass der Quark Kühlschranktemperatur hat.

Richtiges Verhalten bei blauen Flecken

  • Wenn Sie sich gestoßen haben, drücken Sie die betroffene Stelle fest mit Ihrer Hand. Anschließend muss die verletzte Stelle gekühlt werden. Ein Eisbeutel oder Kühlakkus sind hier die besten Alternativen.
  • Um die Durchblutung zu fördern, können Sie am Tag nach der Verletzung Wärme zuführen. Legen Sie sich warme Umschläge oder tragen Sie Salben auf, die die Durchblutung fördern.
  • Bei Verletzungen an Armen oder Beinen sollten Sie die betreffende Körperstelle hochlagern und sich erst einmal nicht viel bewegen. Auch das bewirkt, dass weniger Blut ins Gewebe austritt.

Wichtige Hinweise bei Blutergüssen

  • Bei Diabetes und Durchblutungsstörungen der Arterien dürfen Sie keine kalten Umschläge machen. Kühlende Salben sind hingegen erlaubt.
  • Kontaktieren Sie einen Arzt, wenn blaue Flecken ohne erkennbaren Grund auftauchen.
  • Sollten Sie vermuten, dass die blauen Flecken als Nebenwirkung von Medikamenten oder als Symptome einer Krankheit auftreten, gehen Sie umgehend zu einem Arzt.
  • Aufpassen müssen Sie, wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen. Durch das dünnere Blut läuft mehr Blut ins umliegende Gewebe und blaue Flecken können dann extrem groß werden.

Weitere Autorin: Stephanie Berngehrer

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.