Was Sie benötigen:
  • Kühlelemente
  • Schwimmreifen
  • spezielles Sitzkissen
  • schmerzstillende Salbe
  • Schmerzmittel
  • Kissen
  • heparinhaltige Sportsalbe

Wenn das Steißbein nach einem Sturz schmerzt

  • Wenn Sie gestürzt sind und auf dem Po gelandet sind, kann es zu einer sehr schmerzhaften Steißbeinprellung kommen.
  • Ihr schmerzendes Steißbein kann Ihnen über einen längeren Zeitraum von bis zu einigen Wochen den Alltag und auch die Nacht zur Hölle machen. Steißbeinprellungen können sehr langwierig sein.
  • Um eine genaue Diagnose zu bekommen und eine eventuelle Fraktur oder einen Haarriss im Knochen ausschließen zu lassen, sollten Sie nach einem Sturz auf jeden Fall einen Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen. Mit einem Röntgenbild kann man Frakturen ausschließen.

Ihr schmerzendes Steißbein braucht Entlastung

  • Wenn sich herausgestellt hat, das Ihr schmerzendes Steißbein nicht von einer Fraktur, sondern von einer Prellung kommt braucht es möglichst viel Entlastung.
  • Die Schmerzen und Probleme können bei jeder Körperhaltung auftreten. Am schlimmsten sind Ihre Schmerzen wahrscheinlich beim Sitzen und liegen. Aber Sie haben vielleicht auch Schmerzen beim Gehen und längerem Stehen.
  • Um Ihr schmerzendes Steißbein zu entlasten, sollten Sie nicht für längere Zeit in einer Körperhaltung verharren. Sorgen Sie für mäßige Bewegung, stehen, sitzen, gehen und liegen, sollte sich abwechseln. Machen Sie, wenn möglich, auch kleine Spaziergänge.
  • Um Ihr Steißbein beim Sitzen zu entlasten, können Sie sich im Sanitätshaus ein spezielles Sitzkissen besorgen. Da diese Kissen recht kostspielig sind, können Sie auch auf die günstigere Methode zurückgreifen.
  • Ein Kinderschwimmreifen entlastet genauso gut. Pusten Sie den Schwimmreifen nicht zu prall auf und setzen Sie sich so darauf, dass Ihr Steißbein im Ring nicht aufliegt. So kommt kein Druck auf Ihr schmerzendes Steißbein.
  • Mit Kühlelementen können Sie den Schmerz reduzieren und die eventuelle Schwellung minder. Legen Sie das Kühlelement nicht direkt auf Ihre empfindliche Haut um Schäden durch die Kälte zu vermeiden.
  • Bei starken Schmerzen können Sie einige Tage ein schmerzstillendes, frei verkäufliches Medikament aus der Apotheke einnehmen.
  • Auch schmerzstillende Salben oder heparinhaltige Sportsalben können Ihnen helfen die Schmerzen am Steiß zu lindern.
  • Liegen Sie, wenn möglich eine Zeit lang auf dem Bauch um Ihr Steißbein zu entlasten.
  • Wenn Sie auf der Seite liegen, können Sie ein Kissen oder eine Decke zwischen Ihre Knie legen. Auch das dient der Entlastung und lindert die Schmerzen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.